google deine freunde

Veröffentlicht: November 24, 2007 in reda

..zum glück hab ich einen grossen teil meiner sachen unter pseudonym geschrieben. was würde denn das für einen eindruck machen, wenn jemand mich googlen würd? und die ganz peinlichen sachen (was für ein arsch ich sein kann) hab ich auf meiner alten homepage, die inzischen ab dem netz genommen wurde.

so müssen die menschen mich direkt kennenlernen, und ich kann die ganzen fehler von früher wiederholen, ohne hören zu müssen „das habsch doch gelesen“

also, leute, wer was wissen will soll fragen 🙂

Kommentare
  1. Winkelried sagt:

    … weisst Du, ich finde es den falschen Weg, wenn man sich die Wahlfrustration mit einer Konsumneurose zu heilen versucht. Es ist der falsche Weg, wenn man als Linker bei der FDP in die Therapie geht.

    Aber sonst, wie geht es so im Leben? Was soll ich über Dich schreiben? Gib mir ein Tipp.

    Übrigens: wir haben jetzt auch http://www.dibbidum.ch – kannst wählen, wo wir Dich am besten unterbringen.

    Gruss von Winki

  2. redder sagt:

    ..naja winki, mit „wir“ meinst du wohl dich und deine tastatur, nicht?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s