wohnungssuche auf arabisch

Veröffentlicht: Januar 20, 2008 in Politik, reda, zürich

telefon: sie, wohnungsverwaltung, deutsche. ich, zürcher, wohnungssuchender

sie: „…ja, wir haben da noch eine dreizimmerwohnung. wie war ihr name nochmals? Al Arabi?“

ich: „nei, el arbi, staht alles im formular“

sie: „woher kommt denn der name, den hört man ja nicht oft hierzulande?“

ich: „de name isch arabisch“

sie: „na, dann sprechen sie aber schon sehr gut deutsch, wie lange sind sie den schon in der schönen schweiz?“

ich (leicht genervt): “ deutsch liegt mir nicht so, ich hans eher mit em schwiizerdüütsch. aber mis hochdütsch langet immerhin, um für e dütschsprachigi ziitig z schriibe. wie isch jetzt das mit de wohnig?“

sie: „vielleicht haben sie gesehen, die wohnung ist nicht ganz billig, haha, ist in dieser gegend ja auch nicht zu erwarten.“

ich: „ja, und?“

sie (leicht konsterniert) : „normalerweise suchen einwanderer etwas eher günstigeres.“

ich: „dänn hand sie für sich e günstigi wohnig gfunde in züri?“

sie: „….äh?“

ich: „sie sind doch nöd gebürtigi eidgenossin?“

sie (irritiertes lachen): „ahaha, ha. nein, ich komm aus dem nachbarländle. lebe jetzt aber schon seit drei jahren hier.“

ich: “ ja, als düütschi hett mers schwierig mit de integration, gell. mir zürcher sind amel nöd grad fründlich zu euse gäst us em ländle.“

sie: „hm, ja. das mit den sozialen kontakten hier in der schweiz ist echt schwierig. mann muss schon leute kennen. ich treff immer noch fast nur deutsche….“

ich: „also, zrugg zu de wohnig, wenn chan i si go aluege?“

sie: „wenn sie sicher sind, dass sie sich etwas in dieser preisklasse leisten können, könnten wir uns morgen abend da treffen und ich zeig ihnen dann alles. sie steht ja leer, also kein problem.“

ich: „klar, keis problem, min vatter, de ölscheich, zahlt ja. und me chönnted ja nachher no en kafi go trinke zäme, oder?“

sie (hat nach dem „ölscheich“ kurz geschluckt): “ ähm, ja, wieso eigentlich nicht. gerne.“

krieg ich die wohnung? fortsetzung folgt

Kommentare
  1. elle sagt:

    Se non è vero, è bene trovato.

  2. redder sagt:

    naja, ich gebs zu, es ist ein wenig gestrafft und besser formuliert als im original (mein teil, da ich am telefon weder geistreich noch schalgfertig bin)

  3. soerli sagt:

    e vero!!! vegiss nicht, die wohnung muss gross genug sein, damit du die zwerge vom ölscheich unterbringen kannst plus saba und köter fendi, aber ich verspreche dir meinen support…. ich führe deinen blog weiter… du hast ja keine zeit mehr…. geniess die beengenden räume die dich umgeben!

  4. unkultur sagt:

    Auge um Auge, Zahn um Zahn…

    P.S. Ich, ursprünglich aus der (Schweizer) Provinz, seit 10 Jahren in Zürich wohnhaft, bewarb mich vor einiger Zeit um eine Stelle in dem Kanton, in dem ich aufwuchs. Die beiden Damen, die mich interviewten, waren Deutsche, des Schweizerdeutschen nicht mächtig. Ich erhielt eine Absage mit der Begründung: „Wir denken, Sie sind nicht provinztauglich.“

  5. Kaputtlach! Vielleicht hättest du sie als neues und äusserst exotisches Mitglied in deinem Harem besser rumgekriegt…

  6. redder sagt:

    ich arbeite dran 🙂

  7. tralalala sagt:

    zum ikotzen eigentlich – nicht zum lachen…..spricht es aus meinem offenen-meist easy going-secondo-herz….und ich beobachte verwundert was da für emotionen aus mir herauskommen. hmmmmmm…..gefällt mir gar nicht….ich finde diese frau immer noch zum kotzen….

  8. zwingli sagt:

    Alles falsch, die Wohnung ist die erste und das Gespräch die zweite der erotischen Fantasien, zu deren Ausleben (wasn Wort in d e m Zusammenhang) er sich nun doch noch entschlossen hat

  9. tralalala sagt:

    oh gott und ich bin voll darauf hereingefallen…. 🙂 however, trotzdem regt mich die story auf. hab keine lust mehr auf political correct zu machen. da staut sich nur zuviel negative energie auf – bin doch immer wieder dafür tachales zu reden…

  10. […] auf arabisch II nachdem ich die letzte wohnung nicht bekommen habe, bin ich natürlich weiter auf der suche. diesmal auf die gute alte zürcher […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s