wortwahn

Veröffentlicht: März 11, 2008 in reda, stöckchen

ich habe von ihr demütig den auftrag gefasst, in einen wortwahn zu verfallen.

aber, leider ist das so bei mir mit worten: ich habe pro tag nur eine gewisse anzahl an ausdrücken zur verfügung, egal ob gesprochen oder geschrieben. und da ich zur zeit als schreiberling arbeite (als copy/paster) bleiben mir abends oft nur noch ein paar übriggebliebene worte. solche, die man tagsüber nicht gebraucht hat. so da wären:

– ziegenzwillinge (äusserst selten benötigt)

– furzgesicht (äusserst gefährlich im gebrauch)

– hexagon (?)

– gesundheitsfürsorge (ist leider inflationär und bald auch mehr im einsatz)

– kunstkritiker (das wort alleine ist schon gesundheitsschädigend und mit vorsicht einzusetzen)

– rechtschreibung (vollkommen überbewertet)

– schatzi (zu klebrig)

– zwischenbodenheizung (wüsste ich nicht, wo zu gebrauchen)

und abends sind auch immer noch eine oder zwei „üüüäärks“ und „pfffft“ übrig…

nun infiziere ich noch ihn  und sie mit wortwahn

Kommentare
  1. Miss*P sagt:

    also ein hoch auf ziegenzwillinge, darauf bin ich noch nie gekommen *;) da verblassen hexagon und zwischenbodenheizung zur gänze. und schatzi bildet in der tat die klebrige sirupmasse auf dem dielenboden *;)

  2. skriptum sagt:

    Ooops! Ich hätte auch zugesehen, „Furzgesicht“ so schnell wie möglich loszuwerden. Ganz sicher!

    Das „pfffft“ hatte ich allerdings kürzlich bereits verwurstet. Das kannst Du getrost streichen.

    Und was genau ist jetzt Deine engere Wahl zur Umbenennung des „Stöckchen“s?

  3. redder sagt:

    naja, ich als alter sexist finde phallische symbole wie stöckchen natürlich kuul. aber wir können es auch themenvirus nennen

  4. skriptum sagt:

    Themenvirus? Hat was! ;o) Das Thema geht ja auch rum wie ein Virus. Und selbst Impfungen gegen Viren helfen ja selten. Fällt mir gerade zum Thema Grippeschutzimpfung ein … *hust

  5. Otto Normal sagt:

    Otto ist ständig im Wortwahn. Zu Unzeiten macht er ihn sprachlos und ab und an sprudelt er, dass jedes Blatt Papier darob überquillt.

  6. skriptum sagt:

    Herr Otto, das sollten wir nicht aus dem Auge verlieren;
    der nächste Wortwahn kommt bestimmt! ;o)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s