go-kart

Veröffentlicht: März 19, 2008 in erlebnisse, kultur, reda, reise, Satire

mein schwager ist ein herzensguter mensch mit einer engelsgeduld (sonst wär er wohl nicht mit meiner schwester verheiratet). es gibt nur drei dinge, die ihn aus der ruhe bringen: das erste sind fahradfahrer, die ihm und seinem offroader die strasse versperren. das zweite sind anfänger auf dem golfplatz. für mich war golf ja immer eine art folklore, bei der schlechtangezogene menschen sozial und kulturell interagieren konnten, ohne gleich besoffen unter den tisch zu kippen. deshalb spielen doch soviele schotten golf…..

und das dritte, das meinen schwager aus der ruhe bringt, durfte ich heute miterleben. sie haben mich heute morgen in den oben erwähnten offroader gepackt, quer über die insel gebrettert und mich am strand gassi geführt. mit den zwei hunden. auf dem rückweg wollte mein schwager seinen eigenen go-kart besuchen (hab ich schon erwähnt, das er eine affinität für vierrädrige dinge hat?). er schwärmte von seinem kleinen geschoss, hat 160 ps und fährt 54 Km/h oder umgekehrt. ihr wisst ja, autos sind nicht meine stärke, nicht mal zwergausgaben.

also, wir fahren vor der go-kart-bahn vor, wo er seinen kart eingestellt hat. und siehe da. oder eben siehe da nicht: kein kart. kein kart-mechaniker. nur ein mallorcine, der uns in ein paar worten deutsch erklärte: firma futsch, renn-go-kart keine ahnung und besitzer wieder in deutschland.

mein schwager: nein, ICH besitzer

mallorcine: nein nein, besitzer in deutschland.

mein schager: nein, ICH besitzer, wo go-kart? WO GO KART??????

wir fanden dann heraus, das der typ, der auf die karts aufpassen sollte irgendwo weg ist (in deutschland wahrscheinlich) dass aber seine geschäftspartner irgendwo anders auf der insel ein neues geschäft eröffnet hätten.

weiter wissen wir noch nicht, aber ich stell mir vor, wie die beiden deutschen Go-Kart-Kidnapper mit dem erlös der renngurke eine pizzeria eröffnet haben. oder sie haben die ganzen einzelteile auf dem schwarzmarkt verhökert….

naja, wir werdens rausfinden. zum ersten mal hab ich mich wieder ein wenig so gefühlt, wie früher, wenn ich auf reisen war. ich liebe abenteuer, besonders wenn andere sie erleben. die emotionen!! das adrenalin!!! unbezahlbar.

Kommentare
  1. ohalätz! was du alles erlebst in den ferien… dafür verpasst du angeschreie, gebashe und volle oster-körbchen?

  2. na_ich_wer_sonst? sagt:

    aber das eiersuchen wird doch wohl nachgeholt!!!?? 😉

  3. hebamme sagt:

    Lauter Gauner im Süden … 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s