flirten mit redder II

Veröffentlicht: April 25, 2008 in gender, liebe, reda, Satire, sex, single, zürich

so, männer, nachdem wir im ersten teil die dinge erwähnt haben, die wir tunlichst vermeiden (neben offensichtlichem, wie eierkratzen, rülpsen und furzen), kommen wir nun zum ernsthaften. zuerst einmal müssen wir die art des flirts definieren:

1. der nachhaltige: geeignet für kontinuierlichen einsatz. kann man mit der kioskverkäuferin, wo man jeden tag seine zigarretten kauft. oder mit der büromaus aus der firma nebenan. besteht aus unsicherem smalltalk, herzklopfen und dummem grinsen. irgendwann sollte man sich aber ein herz fassen und sie einladen…

2. der quickie: ist dazu da, dein alltag aufzuhelllen. dauert dreissig sekunden und besteht aus einem augenkontakt und einem netten lächeln, gefolgt von einem zweiten augenkontakt und einem frechen grinsen. führt nirgendwohin, hebt aber die stimmung und den herzrhythmus. sehr gesund.

3. der zielgerichtete: hier gehts nicht drum, deine partnerin fürs leben zu finden, sondern eher etwas unverbindliches. das heisst aber nicht, dass du mit sabber im gesicht und offenem hosenstall auf deine mitmenschinnen losgehen sollst. es kommt eher drauf an, interesse zu zeigen und spielerisch mit deinem gegenüberInnen umzugehen.

4. der romantische: du liebst es verliebt zu sein, nur den teil mit der beziehungsarbeit ist irgendwie überflüssig. also, du suchst dir irgendeine verträumte griite und verschenkst blumen und schokolade. nicht zu aufdringlich, denn entweder verschreckst du sie, und alles ist vorbei, oder noch schlimmer, du kommst zum ziel und die ganze spannung ist raus.

5. der väterliche: wenn du schon etwas älter bist, und in deiner umgebung junge küken mit grosssen augen zu dir hochsehen, ist das keine einladung, schmierig zu tätscheln. nicht, dass du dich nicht darauf einlassen sollst, aber bitte mit stil. konzentriere dich auf george clooney und gib ihr das gefühl, sie sei sowieso zu jung….

6. der verzweifelte: der verzweifelte kommt dann zum einsatz, wenn du, wenn du so frustriert bist, dass du mit jeder mitgehen würdest, die dich nur nett ansieht. du suchst dir ein opfer aus, schmeisst dich vor ihr auf die knie und jammerst, bis sie aus mitleid mit dir schläft. funktioniert nur einmal.

so, im nächsten teil gehts ans eingemachte. wir gehen raus und machen konversationstraining.

>>flirten mit redder III

romatic und dieser ganze scheiss:

Kommentare
  1. Miss*P sagt:

    auf DIE romantik und den scheiß bin ich gespannt *;)

  2. skriptum sagt:

    Ich auch! Vor allem, weil die Lady auf dem Bild bei dem verdrehten Kleid umkippt, sobald er sie loslässt. Wie er das wohl interpretieren wird? *g

  3. Miss*P sagt:

    frauen haben eben doch ein haltungsproblem – nur zu umgehen mit dem -richtigen- kerl an ihrer seite *;) in der reihenfolge und genauso wie man -kerl- interpretiert

  4. Thinkabout sagt:

    So jetzt muss ich mich der empirischen Wissenschaft zuwenden: Thesen wollen im Experiment bestätigt werden; kann deshalb nicht weiter bei Ihnen lesen, leider.
    Ich komme wieder, wenn Punkt 4 eintritt.

  5. redder sagt:

    🙂 nett, dich als leser zu begrüssen. aber bitte, wir duzen uns hier, schliesslich sind wir nicht bei facts2.0 *fiesgrins*

  6. […] redder III so, freunde, nachdem wir im ersten teil vermeidbare fehler behandelt haben, und im zweiten teil die flirtarten festgelegt haben kommen wir jetzt zum praktischen […]

  7. […] >>flirten mit redder II […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s