Archiv für April, 2008

mein vater

Veröffentlicht: April 6, 2008 in erlebnisse, familie, kultur, reda, reise, Satire, stil
Schlagwörter:

..mein vater ist sicher eine nummer für sich. er hat spannende dinge gemacht, idiotische dinge und jede menge egoistische und schlechte dinge. er wurde im algerienkrieg verwundet (wahrscheinlich hat er sich in den fuss geschossen), ist mit meiner mutter per autostopp durch asien gereist (vor über vierzig jahren!) und hat sich aus dem algerischen ghetto zu einem durchaus vermögenden mann hochgearbeitet. aber das sind andere geschichten und werden ein andermal erzählt.

ein ernüchternder augenblick in meinem leben war, als ich bemerkte, dass mein paps ein grösserer kindskopf ist als ich. nicht nur, dass er mit sechzig nochmals zwei kinder auf die welt stellt, er scheint völlig unfähig, die konsequenzen seines handeln abzuschätzen.

mein Paps hat ein Boot. nicht ein grosses, aber immerhin ein ozean-taugliches. nur, mein vater hat keinen kapitänsschein. und, er hat sich vorgenommen, von europa in die karibik und zurück zu segeln. der idiot. er kann nicht segeln, will keine mannschaft einstellen und segelt einfach los. sein boot ist voller modernster technik, die ihm zwar sagt, was er tun soll, die aber ganz bestimmt nicht schwimmt, wenn sein boot sinkt. er kommt in einen sturm und bricht sich ein oder zwei rippen (jedes mal, wenn ich die erzählung höre, ist es eine rippe mehr..) nun, er hat sich irgendwie in einen hafen gerettet und hats überlebt. aber gelernt hat er nichts.

was mich masslos ärgert ist, dass er nicht begreift, dass er jetzt wieder für zwei kids verantwortlich ist.

wenn man ihn drauf hinweist, was für ein idiot er ist, grinst er stolz. (das hat sich in der familie weitervererbt, darunter leide ich auch… )

nun, weitere geschichten folgen….


..neulich im tram.

ein junges pärchen, beide um die 27, sitzt mir diagonal gegenüber. er liest irgendeine pc-zeitschrift. sie erzählt.

sie: „….und dann kamen andi und serge, als ob nichts wär. und ich voll sprachlos. ich mein, das hat mich da richtig verletzt, was andi gesagt hat. ich konnte erst gar nichts sagen. ich find das echt fies….“

er: brummt, blättert um

sie: gibt auf, legt aber eine hand auf seinen schenkel.

er: rutscht etwas von ihr ab, hält sich aber zurück, ihre hand wegzustossen.

sie: schaut aus dem fenster. bemerkt, dass ich sie beobachte. dreht den kopf und schaut mir für einen augenbick in die augen.

ich: schaue ihr kurz in die augen, grinse und schaue weg.

das hin- und wegschauen wiederholt sich einige male, bis ihr freund merkt, dass sich etwas in der stimmung verändert hat. er schaut auf, schaut mich angeekelt an (als wär ich was, das an seinem schuh hängengeblieben ist). aber irgendwas hat ihn alarmiert. er legt die zeitschrift weg, nimmt die hand seiner freundin zwischen seine hände und schaut sie an, spricht mit ihr.

sie schenkt mir noch ein kleines lächeln, und schenkt ihre aufmerksamkeit wieder ihrem helden und wirkt zufrieden.

ich widme mich wieder der beobachtung der anderen passagieren, mit dem befriedigenden gefühl, einmal mehr gutes getan zu haben….. 🙂

tram5.jpg

alberto venzago für VBZ

alter der verantwortung

Veröffentlicht: April 3, 2008 in allgemein, erlebnisse, kultur, Politik, reda, Satire, sinn, wahlen

….ich bin im besten alter. ehrlich. keine midlife-crisis. ich bin erfahren genug, um konsequenzen im voraus zu erkennen, und noch nicht so senil, dass ich die sich verändernde welt nicht adaptieren könnte. fühlt sich gut an. aaaaaber.

ich bin im richtigen alter, um verantwortung zu übernehmen. die jungen hitzköpfe würden uns ins chaos stürzen, die alten säcke würden uns in die gute alte zeit zurückkatapultieren (wann immer die auch war). aber ich mag keine verantwortung. wenn ich meinen vater anschaue, weiss ich, dass von da keine hilfe kommt. wenn ich mein göttikind anschaue, weiss ich, dass diese generation noch eine weile mit sich selbst zu tun hat.

also, dann macht halt. ich nehme die wahl zum präsidenten der welt widerstrebend an und mache das beste daraus. ich schwöre auf meine kaffeemaschine, nach bestem wissen und gewissen für mich und meine umgebung zu entscheiden. ich werde ein verantwortungsbewusster demokrat…

nicht mehr so:

punks2.jpg

und noch nicht so:

crazy_old_man.jpg

spruch des tages

Veröffentlicht: April 2, 2008 in gender, kultur, liebe, medien, reda, sex, single, spruch des tages

„…schöne frauen zu lieben, macht noch keinen guten liebhaber. das schöne in jeder frau zu lieben, bringt dich auf den weg.“ giacomo casanova

(zum ausgleich mal wieder ein bild für männer)

carolyn_murphy11.jpg

das axe-miasma

Veröffentlicht: April 2, 2008 in erlebnisse, gender, kultur, reda, Satire, sex, single, stil, Uncategorized, zürich

manchmal bin ich ganz zufrieden damit, raucher zu sein. zum beispiel morgens um 7.30 uhr im tram.

ich steige ein, zähle 23 mitpassagiere. zuerst rieche ich den älteren herrn gleich neben mir. er benutzt ganz klassisches kölnisch wasser, 47/11. das geht noch. die junge dame, ca 23, die hinter mir steht, hat das gefühl, mit chanel N°5 erwachsener zu wirken, während die reifere dame mir gegenüber, ca 47, mit einem frischen blumenduft jünger wirken will. mir ist bereits etwas übel.

da sitzen zwei banker. die versuchen mit hugo boss XY ihre unkonventionalität zu unterstreichen. ein studi mit adidas gold. vor mir sitzt eine ca 30-jährige, deren duft ich nicht kenne. aber ich mag ihn. ich könnte meinen kopf an ihren nacken legen. ich könnte an ihrem ohr knabbern. da werde ich abgelenkt.

eine gruppe junger männer kommt ins tram. und der aufdringliche gestank von AXE füllt das tram und drängt alle feinen düfte in die ecke. da ist AXE-deo, AXE-douche, AXE-rasierwasser. und natürlich wild kombiniert. ich muss aussteigen und mir erst mal ne zigarrette anstecken.

das gemeine an AXE ist, dass die werbung wirkt. männer haben wirklich das gefühl, mit diesem billigen stinkzeugs werden ihnen auf der strasse die kleider vom leib gerissen. und noch schlimmer: auch die frauen glauben der werbung. schliesslich sind in den spots nur die geilen superweiber, die auf AXE abfahren. so will frau auch sein. boaaa. so hemmungslos und spannend und frei. booaaa.

dabei wird AXE nicht mal artgerecht hergestellt. Käfighaltung. ich schwör!! da werden gutaussehende männer in käfigen gehalten, nur mit fleisch gefüttert und hormonell mit pinup-girls stimuliert. das ganze bei 40°. unter den käfigen läuft eine rinne, die den pheromon-getränkten schweiss auffängt und direkt in flaschen abfüllt. das ist moderne sklaverei! die armen italiener und spanier!

apropos axe: mögt ihr euch noch an „denim“ aus den achzigern erinnern? die werbung mit dem jeanshemd, das langsam aufgeknöpft wird? bis die männliche hand den vorgang stoppt? die beiden weiblichen hände dieser werbung gehören meiner schwester. ich weiss nicht, wie oft sie diese doofen knöpfe hat auffummeln müssen. aber ich glaube, sie mag noch heute keine jeanshemden….

was benutze ich wohl für einen duft? wers errät kriegt einen kaffee 🙂

free models! so sieht das in freilandhaltung aus:

male.jpg

nie genug

Veröffentlicht: April 1, 2008 in erlebnisse, kultur, reda, sinn, stil

vorgestern, mein bester freund und ich, beim nachtessen im sonnenuntergang

ich: jetzt haben wir also alles. mehr als je erwartet.

er: yep

ich: wieso sind wir dann immer noch nicht zufrieden?

er: pffft

es ist wohl eines meiner ältesten themen. ich habe alles. ich habe einen job, den ich mag. ich hab eine wohnung, in die die sonne scheint. ich habe guten sex. ich habe gute freunde. ich hab jetzt sogar wieder familie (obwohl ich nicht weiss, wieviel davon auf die haben-seite zählt) ich bin gesund, obwohl ich mir über jahre alle mühe gegeben habe, mich zu ruinieren. ich habe meistens humor, genug geld für alles, was ich brauche. und? ich bin unzufrieden. da gibts immer noch was, das ich will.

ich bin wohl undankbar. und masslos.  das ist wohl auch der teil meiner persönlichkeit, der mich in den drogen hielt. nun, offenbar habe ich einfach solche phasen der unzufriedenheit, wenn die alte gier wieder zuschlägt. zum glück kann ich mich heute hinsetzen und warten, bis es vorüber ist. oder ich kauf mir ein pc-spiel. oder zwei. und ein buch. ein neues fahrrad wär auch nicht schlecht. und eine jacke für den frühling sollte ich doch auch noch…….

gier_org_stamp.gif