flirten mit redder V

Veröffentlicht: Mai 8, 2008 in gender, liebe, reda, Satire, sex, single, stil, zürich

wir sind nach den ersten vier teilen bei teil fünf angelangt. eigentlich wäre jetzt die fortsetzung vom bar-flirten auf dem programm, aber das wetter schreit nach einem intensivkurs „flirten in der sonne“.

ok, hier erst mal die dinge, die du im sommer solltest:

1. falls du turnschuhe bei über 25 grad turnschuhe trägst, zieh sie nicht aus.

2. trag keine muscle-shirts

3. halte dich beim bier zurück

4. „weniger ist mehr“ gilt nicht für badehosen, strings sind ein „üüüääärks“

5. sonnenbrillen sind zwar ungeheuer kuul, aber eben nur wenn du unsicher bist. ein mann kann den frauen in die augen schauen.

6. pose nicht, schmiere dich nicht demonstrativ mit sonnecreme ein

7. versuch wenigstens, deine augen ab und zu vom bikini zum gesicht deines gegenübers zu bewegen. frauen haben nicht das gefühl, dass du ihre figur bewunderst. wenn sie dich nicht mögen, denken sie, du seist ein geiles schwein. wenn sie dich mögen, schämen sie sich für fettpölsterchen, die kein schwein je bemerkt.

8. kein nasspritzen, wenn du ins wasser springst. frauen mögen zwar das kindliche im mann, aber idioten, die sie nassmachen, wenn sie in der hitze braten, haben keine chance.

9. versuch dich auf eine person zu konzentrieren. mit einer frau in der badi zu hängen und jedem bikini hinterher zu schauen, können sich nur sehr wenige männer leisten.

10. halt dich von eingebildeten szene-griiten fern. die sehen manchmal zwar gut aus, sind aber so auf ihr image bedacht, dass sie selbst im bett noch das gefühl haben, vor der kamera zu stehen.

to do:

1. flirten braucht zeit. wir beginnen wieder bei den basics. setz dich hin, leere deinen kopf. dann lass dein gegenüber auf dich wirken. nimm weder dich, die situation noch dein gegenüber zu ernst.

2. nimm blickkontakt auf. wieder haben wir erst den etwas verunsicherten, aber schelmischen blick. und bei fortgeschrittenem austausch, darfst du auch mal deine augen über den körper wandern lassen. behalte aber die zunge im mund. und versteck deine augen nicht hinter der sonnebrille. lass dir anmerken, dass du magst, was du siehst, ohne vulgär zu sein.

3. in der badi oder am see oder fluss ist es am besten, wenn du alleine bist. lies dein buch, schreib irgendwas oder arbeite am kleinen laptop. lass immer mal wieder den blick schweifen. das gleichegewicht zwischen eigenen zeugs und interesse an der angebeteten ist von ungeheurer wichtigkeit. glotzt du die ganze zeit, wird sie verängstigt oder wütend. schaust du überhaupt nicht, hält sie dich für einen ariganten arsch. immer die balance bedenken 🙂

4. kleine gesten: wenn du dir was zu trinken holst, frag, ob du ihr (ihnen) auch gleich was mitbringen sollst. keinesfalls birng einfach etwas mit, das ist aufdringlich. leih dir die zeitung aus und bedank dich artig, auch wenn dich das käseblatt nicht di bohne interessiert.

5. schau was sie liest. bei einem buch, schmunzle über den titel. bei einer zeitschrift, runzle die stirn. wenn du keine ahnung hast, weas sie da liest, google mit deinem handy, damit du nicht wie ein völliger analphabet dastehst. wenn du sie dann mit deinem wissen beeindruckt hast, gestehe, dass du aus interesse an ihr den autor gegoogelt hast.

6. achte auf die temperatur. wenn du erkennst, dass es ihr zu heiss wird, hole einen sonnenschirm oder fordere sie auf, in den schatten zu wechseln. wenn du dir nicht sicher bist, FRAGE einfach nach befinden und bedürfnis. fragen ist in den meisten zweifelsfällen von unglaublicher wirkung. meistens kriegt man ne antwort, und man steht selbst nicht als klugscheisser da.

7. lass deine griffel bei dir. kein grabschen udn tatschen. einzige ausnahme: im wasser herumtollen. wasser ist verspielt. du darfst sie anspritzen, wenn sie bereits nass ist, aber niemals, wenn sie unterwegs ins wasser ist. heir darfst du auch beim schwimmen etwas angeben und ein wenig posen. aber immer mit einem augenzwinkern.

8. wenn ihr aus dem wasser kommt, halte ihr ein tuch hin, bevor du dich selber trocknest.

9. du darfst ihr eine eiskalte hand auf den rücken legen, wenn du aus dem wasser kommst und sie am dösen ist.

10. sag ihr, dass du dich unheimlich freuen würdest, sie wieder zu sehen. frag nicht nach der nummer, frag, wann ihr euch wiederseht. wenn sie dann sagt,“ wir können ja telefonieren“, kannst du immer noch nach der nummer fragen. meistens heisst das aber, du hast was falsch gemacht….

so. soviel zum sommer.

und hier gehts zum letzten teil: flirten, the end

Kommentare
  1. pipistrella sagt:

    ich hoffe, du hast aus versehen das „NIE“ im punkt 9 vergessen… ansonsten verspielt sichs gleich jeder mann, nachdem er sorgfältigst alle punkte 1-8 eingehalten hat. ehrlich im fall, ich würde dich lynchen, wenn du sowas tun würdest, und falls überhaupt nur ein hauch von einem zarten flirt-pflänzchen gewachsen wäre, es wäre danach gnadenlos zerstört.

  2. bambi sagt:

    seit wann bist du denn zum frauenflüsterer mutiert? ;_))

  3. redder sagt:

    du, meine liebste, solltest das wissen 🙂

  4. jessica sagt:

    Frau’n:
    1. Achtet auf Anzeichen eingelernten, einförmigen Flirtverhaltens
    2. Bei Auftreten solcher Anzeichen, seid wachsam bis misstrauisch und zeigt dem männlichen Annäherer die kalte Schulter (lasst euch darob keinesfalls durch Auslachen einschüchtern, es ist nur auf die innere Enttäuschung eurer mangelnden Interessensbekundungen zurückzuführen).
    3. Scheint die Luft frei von einstudierten Flirtschachzügen zu sein, könnt ihr euch ungetrost auf ein Spielchen einlassen, beachtet aber folgende Punkte.
    4. Seid sexy, lasst das Gefühl aufkommen, als ob ihr, erst mal entfacht, nicht mehr gebremst werden könntet, hütet den Zünder aber gut.
    5. Ist das erst mal Feuer entfacht, gebt ihm das Gefühl, er allein hätte es angezündet und genährt, seid ein wenig erstaunt, wie heiss es (dank ihm) werden kann. Punkt 5 ist indes noch zu früh, um ein Feuer lodern zu lassen, erst heisst es:
    6. Seid verständnisvoll, und tut auf jeden Fall so, als ob ihr die ungeschickt kaschierte Nervosität des Gegenübers nicht bemerkt, lockert wann immer nötig die Situation mit einem ungezwungenen, hohen Lachen auf (Kopf in den Nacken legen nicht vergessen, möglicher späterer Landeplatz soll schon mal klar definiert sein).
    7. Nehmt Komplimente ohne grossen Aufhebens an, lasst euch aber nicht anmerken, dass ihr dafür dankbar seid oder gar danach gelechzt habt – regelmässige Komplimente (nicht nur für euer betörendes Aussehen) gehören schliesslich zum Tagesgeschäft.
    8. Trinkt (gutes) Bier (natürlich auch [guten] Wein), schaut (guten) Fussball und liest (gute) Zeitungen.
    9. Seid nebst aller Weiblichkeit auch bübisch frech, die Männer verwechseln euch möglicherweise kurzzeitig mit ihrem besten Freund oder ihren Saufkumpanen, amüsante Zeit garantiert!
    10. Wenn alles nichts hilft, wirkt ein wenig verloren bis hilflos, darauf springt jeder an. Hat er angebissen und ist die Sache in Gang, unbedingt die anderen Punkte, wenn irgendwie möglich, beachten, sonst ist’s aus.

  5. soerli sagt:

    es flirtet sich besser wenn der lehrmeister mein email zum lufen bringt
    ps ich wünsche mir zum geburtstag dass mein email funktioniert

  6. redder sagt:

    so, endlich durchschauen wir euch. danke. 🙂

    ach ja, das mit dem bübisch frech funktioniert. nur nicht übertreiben, sonst seid ihr plötzlich die beste freundin des mannes, und das wollen wir wohl tunlichst vermeiden.
    und, ähm, verloren und hilflos funktioniert nicht mehr. schmollen auch nicht, grins

  7. Jessica sagt:

    büdde, ist aber natürlich nur ein auszug aus vielen variationen und nicht zu vergessen den ganz geheimen taktiken 😀

    neneeh, bübisch frech mit weiblich-charmantem witz kombiniert, natürlich. und vom verlorensein rate ich eigentlich auch ab, weils eine völlig falsche basis legt… aber im absoluten notfall (oder falls es halt an der wahrheit angelehnt ist) vorübergehend anwendbar, oder. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s