das lächeln

Veröffentlicht: Mai 12, 2008 in liebe, reda, reise, sinn, stil, zürich

samstag morgen ist mir ein lächeln entwischt. es sprang direkt von meinem mund ins auge der postbotin, die morgens unserere briefe bringt.

schelmisch lugte es aus ihrem augenwinkel zu mir zurück, während die postbotin es weiter trug. es sass da den ganzen vormittag, schaute sich die leute an, die post bekamen und blitzte dann und wann hervor.

nach dem mittagessen hattes wohl genug vom postbetrieb und klammerte sich im mundwinkel der bedienung eines kleinen restaurants fest.

dort blieb es, liess sich im schankraum herumtragen und spielte mt den lippenmuskeln der bedienung. am frühen abend sah es ein nettes grinsen im gesicht eines handwerkers, der gerade sein feierabendbier trank.

es hüpfte los und machte es sich direkt neben dem grinsen bequem. das lächeln und das grinsen genossen den abend zusammen und hörten den geschichten zu, die der handwerker erst seinen freunden und später am abend seiner frau erzählte.

nun, es war schon spät, und das lächeln schaute sich nach einer schlafgelegenheit um. beim gutenacht-kuss verabschiedete es sich vom grinsen und nahm platz bei der kleinen tochter des handwerkers.

müde breitete es sich über das ganze kleine gesicht aus und blieb da die ganze nacht.

am morgen gähnte es zusammen mit dem kleinen mädchen und kletterte in die kleinen gemütlichen lachfältchen der mutter. der platz war wie zum verweilen gemacht. erst als die mutter mit dem tram unterwegs war, überkam mein lächeln ein übermut.

es sprang von gesicht zu gesicht und bewegte sich den ganzen tag in der stadt hin und her. irgendwann stieg es mit einem jungen homeboy aus dem tram, gleich beim bellevue.

ich war inzwischen schon ein wenig besorgt. was soll ich bloss ohne mein lächeln tun? ich setzte mich an den see und beobachtete die leute. vielleicht konnte ich mir ja irgendwo ein lächeln ausborgen…

aber da, vom bellevue her, hangelte sch ein bekanntes lächeln von gesicht zu gesicht. und von einer jungen frau (von wem sonst) schwang es sich wieder auf meine lippen.

es war ein wenig ausser puste und zerzaust, aber es war unverkennbar mein lächeln. zufrieden räkelte es sich in seinen angestammten platz und döste vor sich hin.

mit lächeln ist es eben wie mit allem anderen. wenn man es ab und zu eigene wege gehen lässt, kommt es freiwillig wieder zurück. und oft aus einer richtung, aus der man es nicht erwartet….

ein urlaubsfoto: das lächeln bei der bedienung

und hier der soundtrack dazu:

Kommentare
  1. sittenpolizei sagt:

    mit dieser schönen geschichte hast du mir auch ein lächeln hergezaubert🙂

  2. Rockgöre sagt:

    Ich habs mir gleich geklaut… 😉

  3. Mme Lila sagt:

    Zauber-haft .
    (Das posting wird lächelnd deine Stats heben. Glaub mir🙂 )

  4. teteron sagt:

    Einer der mächtigsten Glücks(gefühl)bringer, so ein Lächeln. Tolle Geschichte!

  5. canela sagt:

    🙂 das erinnert mich an dieses video von gus gus: http://www.youtube.com/watch?v=ZaOX1n-0dMs🙂🙂

  6. redder sagt:

    boaaa, und ich dachte, ich schreib was neues😦

  7. pipistrella sagt:

    hast du mal geachtet, wie komisch du angeschaut wirst, wenn du lächelnd durch die strassen gehst, besonders in zürich. ist mir heute wieder aufgefallen. bei schönem wetter lächle ich meist und die leute schauen mich dann jeweils an, als ob ich vom mond käme🙂.

  8. bonafilia sagt:

    oh, welch schöne Geschichte…….du bist ein wahrer Schelm und schicktst dein Lächeln auf Reisen um so ein Lächeln auf meine Lippen zu zaubern😆

    Danke und Gut Nacht

  9. nonutensil sagt:

    Schön, dass jemand an ein Lächeln denkt🙂

  10. manumik sagt:

    … und nebenbei ist lächeln auch noch gesund😉

  11. […] das lächeln samstag morgen ist mir ein lächeln entwischt. es sprang direkt von meinem mund ins auge der postbotin, die morgens […] […]

  12. bambi sagt:

    jetzt hei tu dir endlich eine katze zu, die kommt auch immer wieder zurück…. äso die mit den vier beinen😉 und wow mega schöne geschichte🙂

  13. redder sagt:

    baaaaambi. du bist mir noch ein sushi schuldig🙂

  14. gertigeh sagt:

    zu gut ! – schön beschrieben, wie und wo sich dein lächeln überall breit gemacht hat. g.grüßt – lächelnd. ich nehm’s kurz mit :- )

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s