pech

Veröffentlicht: Juni 9, 2008 in erlebnisse, gender, reda, tram, zürich

nach einem eher anstrengenden tag, als ich wirklich mit niemandem mehr sprechen wollte und auch überhaupt keine lust auf andere menschen hatte, hab ich mich trotzdem aufgerafft, noch auf ein stück quarktorte in die bäckeranlage zu gehen.

die tramfahrt hin war auch wieder äusserst angenehm. keine menschenseele im tram, alle schauen den matsch…

danach gediegen ein stück quarktorte, einen mittelmässigen kaffee und eine zigarette, und ich dachte, dass das leben gaaaar nicht soooo übel ist. gegen viertel nach acht machte ich mich auf den heimweg. nicht bedenkend, dass all die fussballfans gerade dann aus dem stadion kommen und in die fanzone pilgern.

ich wartete auf den 3er. als er schliesslich kam, war das tram vollgestopft mit fussballfans in unheimlich dämlichen fankostümen (als wollten sie sagen: „ich bin nicht nur dämlich, ich will auch, dass alle es wissen!“)

ich quetsch mich also in MEIN tram. zwischen fässer voller testosteron und bier. aber, wenn ich ehrlich bin, haben mich die fussballfans gar nicht so aufgeregt. wirklich auf die nerven gingen mir nur die fussballtussis. irgendwie hatten sie das gefühl, jede menge lautes, hysterisches kreischen mache fehlendes testosteron wett.

ich frage mich, ob dass das neue verständnis von emanzipation ist, wenn frauen denselben scheiss machen, den männer eigentlich schon vor jahrzehnten hätten aufgeben sollen. wie mit flaggen winken und dämliche schreirituale abhalten.

naja, heute war eben nicht mein tag……

Kommentare
  1. niece sagt:

    aber fensterschreirituale sind erlaubt!

  2. Fenryl sagt:

    Ob Mann oder Frau ist mir egal, wenn durch die Nacht Rufe wie „Schalalala“ oder „Deeeuuschlaaan“ gehen, wird mir bewusst, dass wir verwandt mit Schimpansen sein müssen. Jetzt zur EM genieße ich auch die Fußballspiele (sonst nie), aber ich muss mich nicht wie ein Barbar aufführen.

    Deshalb: Ich leide mit dir Redder, denn du musst vor Ort noch mehr ertragen als ich mit ein paar deutschen Fans.

  3. joduia sagt:

    ich finde es eine tolle zeit…aufgestellte, fröhliche leute (klar, es gibt immer solche die übertreiben es oder benehmen sich total daneben) und alle freuen sich „nur“ weil „ihr“ land gewonnen hat…wenn es immer so einfach wäre!

  4. sittenpolizei sagt:

    ein wahres wort – ich bin wenigstens ehrlich und sage, dass ich fussball nur wegen den geilen italos schaue – und es mich einen dreck scherrt wer gewonnen hat. aber zurück zum thema: ich verstehe es wirklich auch nicht und noch weniger mag ich es, wenn frauen anfangen mit männer (sehr kompetent) über fussball – meistens fcz oder fcb – zu fachsimpeln. das geht mir so was auf die nerven, die wollen den männer nur gefallen. dabei wollen die männer gar nicht, dass die frauen in ihr gebiet vordringen – das checken die girls aber nicht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s