misstrauisch

Veröffentlicht: Juni 29, 2008 in böse, erlebnisse, kultur, reda, stil

ich hab einen test gemacht (nicht absichtlich):

ich habe eine flasche cola zero drei tage lang bei dieser hitze offen stehen lassen, in der nähe von ameisen, bienen, wespen und anderen viechern. nach drei tagen war cola zero noch immer unberührt.  kein viech hat sich irgendwie daran zu schaffen gemacht. in einem glas wasser nebendran sind einige ameisen ertrunken. im cola zero nicht.

eine so lebensfeindliche flüssigkeit macht mich misstrauisch. bei erdbeben achte ich ja auch darauf, was die tiere machen, wieso sollte es bei getränken anders sein?

des teufels gesöff?

Kommentare
  1. Vali sagt:

    Die armen Ameisen…
    war ihnen wohl auch etwas zu heiss

    Hast du das Glas Wasser extra daneben gestellt, dass sie eine Suizidmöglichkeit haben? 😉

  2. rogerrabbit sagt:

    Das Cola hatte sicher dutzende Fliegen und Mücken angelockt, aber weil das Zeugs so ätzend ist, wurde alles innert ein paar Tagen in ihre Atome zersetzt. So war das nämlich.

  3. Da stimme ich dem Roger-Hasen zu. Wollte das gleiche schreiben.

  4. redder sagt:

    ..und? soll mich das jetzt beruhigen? soll ich jetzt zero trinken, dass meine lieben kleinen freunde gleich in ihre atome zerlegt hat? tz 😀

  5. rogerrabbit sagt:

    Du erhältst quasi ein Extraportion Fleisch, wenn du es jetzt noch trinkst. uuäähhhwürg

  6. gwunderli sagt:

    gut gebrüllt löwe….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s