redder reist 1

Veröffentlicht: Oktober 7, 2008 in Uncategorized

Hier mein erster Reisebericht aus Marokko, direkt ab dem BlackBerry:
Wie sind standesgemäss in Marrakesch angekommen: vom Taxifahrer übers Ohr gehauen und von einem zwielichtigen Führer in den engen Gassen der Medina in die irre geführt. Kurz bevor wir dem Führer nachhaltigen körperlichen Schaden zugefügt haben, lieferte er uns in unserem Riad ab.

Ein kleiner Traum! Kühler Innenhof, nur drei Gästezimmer und netter Besitzer. Die anderen beiden Zimmer sind auch von Schweizern belegt. Ja nu.

Ich hatte völlig vergessen, dass sich die marokanischen Mädchen gemeingefährlich verhüllen. Sie kleiden sich in Farben, die einen schon bei kurzem hinschauen einen bleibenden Augenschaden beschehren. Kampf-pink, das in geheimen nuklear-Laboratorien der ehemaligen sowjetstaaten entwickelt wurde und von der UN-menschenrechtskommission geächtet ist. Oder neongrün aus dem Weltraum.

Wie essen gut und geniessen die Sonne.

Bald mehr.

Kommentare
  1. .me sagt:

    🙂 enjoy the silence. and the sun.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s