redder reist IV (sind wir nicht alle ein bisschen touri?)

Veröffentlicht: Oktober 10, 2008 in bildung, erlebnisse, geschichten, klugscheiss, kultur, leben, reda, reise, Satire, stil
Schlagwörter:, , ,

ok, seit ich das letzte mal hier war, hat sich essaouira nicht gross veraendert. noch immer die stadt der surfer-dudes und der nordafrika-hippies. aber ich hab mich wohl ein wenig veraendert. nun leiste ich mir ein hotelzimmer, dessen terrasse groesser ist als meine ganze wohnung in zuerich, teilen muss ich nur mit den moeven. ach ja, moeven sind die kamele der luefte, nur doofer. reisen ist also vorbei, jetzt mach ich wie jeder andere einfach urlaub.

ich haeng also nicht mehr in den abenteuerlichen absteigen rum, leiste mir mahlzeiten, bei denen man eine stoffserviette dazu bekommt und ich kaufe dinge.

also, ich bin ja halb nordafrikaner, also, da kann mir keiner was, so auf dem markt und so. handeln liegt mir im blut. ich hab ein marokanisches hemd gekauft. und ein marokanisches dingsda in sandfarben fuer meine freundin. und eine marokanische tasche aus totem kamel (hehe). und ich hab die haendler runtergehandelt. aber irgendwie hab ich nach jedem abschluss immer noch dieses komische gefuehl gehabt: haendler sind nicht sooo freundlich, geben kleine geschenke und druecken einem breit grinsend die hand, wenn man gerade den letzten dirham aus ihnen rausgepresst hat….

nachdem wir den letzten haendler hinter uns gelassen haben (der uns ein erfolgreiches leben wuenschte, sich grinsend tausendmal verbeugte und versprach, dass noch seine urenkel uns in ihre gebete einschliessen wuerden), kamen wir an einem schaufenster vorbei.

darin sah ich zwei schweizer touris, eingepackt in dinge, die sie in der schweiz nie mehr tragen werden (das schoene gruene hemd, darin seh ich aus wie ein araber!), und fuer die sie mindestens das doppelte des eigentlichen wertes gezahlt hatten… also leute, denen man irgendwie jeden tourischrott andrehen kann.

naja, sind wir nicht alle ein bisschen touri? und ausserdem kann ich mir das jetzt ja leisten. trotzdem musste ich schnell noch einen original westlichen surfer-dude-kapuzenpulli kaufen, um mein jugendliches selbswertgefuehl wieder herzustellen.

die bilder kriegt ihr, sobald ich einen rechner gefunden hab, der seine operationen nicht an den fingern abzaehlen muss. mein handy hat mehr rechnerleistung als ein ganzes marokanisches internetcafe.

gruesse vom sonnigen atlantik, ich hoffe ihr geniesst euer wetter genau so wie ich.

hang loose, man 🙂

Kommentare
  1. Wirbel sagt:

    hi redda,
    … ist ja schon ein spannendes phänomen: wenn wir plötzlich zu tun anfangen, was wir früher nienienie getan hätten – und uns zufällig noch dabei ertappen, flüchten wir uns – ja, wir alle tun das! – in die floskel „sind wir nicht alle ein bisschen…“

    jaja, wir sind eben alle alles – ein bisschen zumindest! 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s