Archiv für Dezember, 2008

mitleid

Veröffentlicht: Dezember 22, 2008 in bildung, kultur, leben, reda, sinn, stil, zürich
Schlagwörter:

nachdem ich über meine vorstellungen von weihnnachten gebloggt hab, hab ich hunderte von mitleidsbekundungen und einladungen für weihnachten bekommen.

tausende.

aber der sinn von stiller nacht ist eben, dass sie still ist. vorallem, dass ich mit niemandem sprechen muss. ICH WILL DAS SO!

nämlich.

so.

musste mal gesagt sein.

zum aufwärmen

Veröffentlicht: Dezember 20, 2008 in geschichten, kultur, musik, reda, stil
Schlagwörter:

en wilde siech:

stille nacht

Veröffentlicht: Dezember 20, 2008 in beziehung, erlebnisse, familie, geschichten, kultur, leben, reda, sinn, stil, zürich
Schlagwörter:,

weihnachten ist immer so eine sache. normalerweise sag ich einem teil meiner familie, dass ich leider bei den anderen feiern muss. und umgekehrt. ich bin nicht so ein weihnachtlicher typ. ich mag zwar die ganzen guetzli und die christbäume und den weihnachtskitsch, aber ich gehe allen sozialen nahkampfsituationen mit gesprächen und geselligem beisammensein aus dem weg.

dieses jahr hab ich auch wieder allen abgesagt, oder mich erst gar nicht gemeldet. für mich ist weihnachten am friedlichsten, wenn ich mit der person zusammen bin, die ich am liebsten mag.

mit mir.

ich fläz mich dann aufs sofa, auf meinem kleinen beistelltischchen brennen vanille-kerzen und zigaretten, ich habe meinen pink gratefruitsaft kühlgestellt, und schaue mir filme an. dieses jahr hat mein privates weihnachtliches filmfestival wieder mal ein uuunglaubliches line up:

– alien vs predator 2

– Sissi (nur der erste Teil: MäDCHENJAHRE EINER KAISERIN)

– Blade Runner

– Angel Heart (wenn ich den film noch irgendwo finde

– Cold Mountain

– Subway (von luc besson, mit christopher lambert)

meine feminine Seite

Veröffentlicht: Dezember 20, 2008 in bildung, erlebnisse, gender, geschichten, kultur, leben, reda, Satire, sinn, stil, zürich

Ich hab heute beim aufräumen festgestellt, dass ich mir langsam ein Schuhgestell anschaffen sollte.

Und vielleicht auch gleich was für all meine Umhängetaschen….

…. Ich muss unbedingt schnell mit jemandem über geile Autos und heisse Bräute reden. Rein therapeutisch…..

raucher sind sozialer

Veröffentlicht: Dezember 19, 2008 in beziehung, geschichten, klugscheiss, kultur, leben, liebe, Politik, single, sinn, stil, zürich
Schlagwörter:

seit im haus eine dieser rauchboxen steht, kenne ich viel mehr leute, die hier arbeiten. es hilft zwar nicht gegen den rauch, da wir immer zu 25igst da unten rumstehen, aber wir sind viel entspannter.

es ist wirklich süss, den leuten beim rauchen und flirten zuzuschauen. menschen, die sonst nie ein wort miteinander gesprochen hätten, verabreden sich nun auf eine zigi im parterre. es gibt inzwischen sogar schon leute, die azyklisch rauchen gehen, damit sie etwas intimsphäre haben….

raucher unterstützen die AHV, weil sie früher sterben. und raucher unterstützen die AHV, weil sie sich in rauchergetthos viel leichter näherkommen, sich verlieben und kinder zeugen (naja, wenns denn halt noch geht, trotzde m vielen gift im blut), die dann wieder AHV zahlen.

raucher sind sozialer.

smoking

offline

Veröffentlicht: Dezember 19, 2008 in bildung, kultur, leben, medien, reda, sinn, stil, zürich

zuhause bin ich jetzt offline, frei von facebook, gtalk, msn und von meinem blog. ungeheuer befreiend, sag ich euch.

ich lese wieder mehr, schau ab und zu arte oder 3sat und hab mir schon überlegt, wieder leinwand und farben zu kaufen. in notfällen kann ich noch immer übers handy aufs netz und schnell was auf meinen blog stellen. aber ich bin froh, dass es auch noch ein leben ausserhalb von facebook gibt.

schönen feierabend wünsch ich euch

zeitsprung

Veröffentlicht: Dezember 19, 2008 in bildung, kultur, leben, medien, musik, reda, stil, terror
Schlagwörter:

genau das richtige für freitagmorgen:

WeWo belanglos

Veröffentlicht: Dezember 18, 2008 in bildung, kultur, medien, Politik, reda, sinn, stil, terror, zürich
Schlagwörter:, ,

wenn ich mich mal wieder richtig über schlechte recherche und unsägliche politische aussagen aufregen will, les ich die weltwoche. das ist gut für die durchblutung und regt die verdauung an.

und heute morgen? nichts. nur nichtssagende themen. ein model, das zwar gut aussieht, aber nicht mehr zu sagen hat als irgendeine sekschülerin. oder ueli maurer wollte lieber velofahren. soll er doch.

ich bin boulevard-journi, verdiene meinen unterhalt oft mit belanglosigkeiten, und sogar ich finde heute die WeWo flach und fad.

lieber Köppi, so wird das nix. wenigstens hättest du auf irgendwen schiessen können, mit erfundenen argumenten und demagogischer rethorik. 

nächstes mal wieder besser, gell

rettet den roten knopf

Veröffentlicht: Dezember 17, 2008 in erlebnisse, geschichten, leben, reda, reise, sinn, stil, zürich

nein, nicht DEN ROTEN KNOPF, sondern das kleine rote knöpfchen, das am handlauf bei den tramtüren ganz vorne angebracht ist. ihr wisst schon, bei den älteren trams sollte es  beim aussteigen gedrückt werden, damit sich die tür nicht schliesst.

der eigentlich zweck dieses knöpfchens ist es aber, generationen von vierjährigen freude zu bereiten, wenn sie, mit mamas hilfe, auf den kleinen roten knopf drücken durften, um dann übers ganze gesicht zu strahlen.

wie die das kleine mädchen, welches heute so zweifelnd auf alle gestarrt hat, die höher als 1 meter 10 waren. und nachdem sie auf den knopf drücken durfte, schenkte sie sogar mir ein lächeln.

also, weg mit den cobras, rettet die jugend und den roten knopf.

redder kann auch lesen

Veröffentlicht: Dezember 17, 2008 in reda, stil, zürich
Schlagwörter:

endlich mal ein gutes bild 🙂 (narzissmus 2.0)

redder88