pfefferminz-urinale

Veröffentlicht: Februar 22, 2009 in bildung, erlebnisse, geschichten, kultur, leben, reda, reise, stil, terror, zürich

Heute in der commi-halle: nach meinem 54. Kaffee muss ich aufs klo. Ich steh da so vor dem pissoir, als mich ein schwall pfefferminz-atem trifft.
Ich schau mich um, kein schwein da. Langsam daemmerts mir, dass der duft aus dem urinal hochsteigt. Das ist so gewollt!

Wie eklig ist das denn? Als ob man in einen riesenmund voller mint-kaugummi pinkelt. Yak! Aaarks!

Kommentare
  1. rogerrabbit sagt:

    Lieber so als in ein Spargelgeschmacks-Urinal.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s