verantwortung, schuld und idioten

Veröffentlicht: Februar 22, 2009 in beziehung, erlebnisse, familie, klugscheiss, kultur, leben, liebe, reda, reise, sinn, stil

als ich noch häuser besetzte und steine warf, war gaaanz klar, wer schuld war. damals wars DIE GESELLSCHAFT. ein ominöses , graues nebelgebilde mit einem brutalen arm aus polizeigewalt.

später, als ich kunst machte, drogen nahm und zusammen mit kurt cobain am schmerz der welt litt, war es immer noch DIE GESELLSCHAFT, und  nach meinem ersten gang zum therapeuten, kamen noch DIE ELTERN dazu.

Schuld waren also DIE GESELLSCHAFT und DIE ELTERN. ich hatte keine chance. ich musste es noch nicht mal probieren. DIE hatten es bereits verbockt, bevor ich auf der welt war.

dann, etwa mit 35, kam ich aus der pubertät, und es fiel mir wie schuppen von den haaren: DIE GESELLSCHAFT, das sind die leute, die ich kenne und noch ein paar mehr. die gesellschaft ist einfach der spielplatz, auf dem ich zurechtkommen musste. die regeln waren gesetzt, ich konnte entweder mitspielen oder am rand stehen. aber weder die gesellschaft noch das leben würden sich je nach meinen plänen erkundigen. damit war der anfang einer lösungsorientierten lebensweise gefunden.

dann kam die zweite erkenntnis: meine eltern haben zwar einen erbärmlichen job gemacht, aber nicht, weil sie böse oder falsch oder ungeheuer egoistisch waren. nein, SIE HABEN ES EINFACH NICHT BESSER AUF DIE REIHE GEKRIEGT. sie haben ihr bestes gegeben. das nahm mir irgendwie den groll. zu wissen, dass ich es besser machen kann.

ab dann konnte ich aufhören, meine vergangenheit ändern zu wollen und ich konnte die verantwortung für mich, mein leben und meine umgebung zu übernehmen.

deshalb reagiere ich wahrscheinlich manchmal etwas gereizt auf idioten, die ihre zeit damit verschwenden, DIE SCHULD zu verteilen, anstatt DIE VERANTWORTUNG zu übernehmen. die erinnern mich einfach zu fest an mich selbst.

so, genug gepredigt.

Kommentare
  1. Zwingli sagt:

    Well put.

  2. paz sagt:

    ja aber… was ist nun mit der gesellschaft??? 😉

  3. rogerrabbit sagt:

    Ja es ist Zeit die Verantwortung für das eigene Leben zu übernehmen.

  4. Wirbel sagt:

    wo du recht hast, hast du recht!
    kann ich unterschreiben …

  5. Mme Lila sagt:

    ….die meisten fühlen sich in der rolle des opfers ganz wohl. weil sie, wie du schreibst, lieber denken lassen. als an ihrer selbstverantwortung zu arbeiten…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s