shorts, röckchen und arbeitsmoral

Veröffentlicht: März 31, 2009 in beziehung, erlebnisse, gender, geschichten, kultur, leben, medien, reda, Satire, sex, sinn, stil, terror, zürich
Schlagwörter:

ich weiss gar nicht, ob ich mich so auf den frühling freuen soll. ich hab mir über den winter eine konzentrierte, zielorientierte arbeitsweise zugelegt.

jetzt tauchen bei uns in der redaktion die ersten kurzen röckchen und shorts auf. ich hab heute mal gezählt: 34 mal sind heute hübsche beine in mehr oder weniger knappen outfits an meinem tisch vorbei. jedesmal musste ich kurz aufschauen und verlor damit arbeitszeit, die dann meinem chef in meiner leistung fehlt.

der kurze adrenalinschock, der damit einhergeht, ist schlecht für mein herz und kostet mich jedesmal eine geschätzte lebenszeit von 30 sekunden. ich werde also nur schon wegen der beine heute eine viertelstunde früher sterben.

nicht mitgerechnet sind die minis und hot pants, denen ich bei meinen rauchpausen begegne.

und dabei haben wir noch nicht mal schönes wetter. wenn dann der frühling kommt, kann ich mir ausrechnen, dass ich 45-jährig und arbeitslos sterben werde….

 

„im juni, im juni….“

Girl in blue jeans short shorts isolated

Kommentare
  1. Wirbel sagt:

    … jetzt wissen wir endlich, warum frauen länger leben! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s