redder der polizeispitzel

Veröffentlicht: Juni 12, 2009 in beziehung, bildung, erlebnisse, geschichten, kultur, leben, medien, Politik, reda, stil, terror, zürich
Schlagwörter:, ,

ich war in den letzten tagen für eine recherche auf dem platzspitz. wollte mich mit dealern unterhalten.

da standen ein paar jugendliche, die ich einige minuten zuvor beim grass-verkauf beobachtet hatte. ich ging forschen schrittes auf sie zu, und wartete darauf, dass sie mir was verkaufen wollten.

sie warfen mir aber nur schiefe blicke zu. also setzte ich mich neben sie und fragte, ob sie mir ein paar fragen beantworten würden. sie schauten  nur noch etwas  schiefer .

dann sagte ihr alfa-tierchen, ein ca sechzehnjähriger mit mafia-t-shirt:

„du bisch sicher en schmier (bulle), mann!“

ich musste erst tief schlucken und dann die tränen zurückhalten. ich ein bulle! nochmals schlucken.

„nein, sicher nicht!“

der alpha: „bewies es, mann!“

nur, wie beweist man, dass man kein polizeispitzel ist?

ich zog die jacke aus und suchte nach meinen visitenkarten. das erwies sich jedoch als überflüssig:

„ey, krass. voll die fett tätowierig. ei kuul, wo händ sie die gmacht?“

obwohl sie weiterhin darauf bestanden, mich zu siezen, war das eis gebrochen. sie versuchten mich noch immer mit ihren möchtegern-gang-gehabe zu beeindrucken. aber schliesslich konnten sie nicht wissen, mit wem sie es zu tun hatten. als ich den platzspitz unsicher machte, waren die kids noch nicht mal auf der welt….

vertrauensbildende massnahme: tätowieren
tattoo

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s