redder hat migrations-hintergrund

Veröffentlicht: Juni 12, 2009 in böse, bildung, erlebnisse, familie, geschichten, klugscheiss, kultur, leben, Politik, reda, Satire, sinn, stil, terror
Schlagwörter:

als mein vater vor fünfzig jahren von algerien nach europa kam, hatte sein land grad einen befreiungskrieg gegen die franzosen hinter sich, die wirtschaft lag am boden und verschiedene clans stritten um die herrschaft.

soweit ich weiss, wurde mein vater im krieg verwundet. soweit ich mir vorstellen kann, hat er sich in den fuss geschossen, um aus der armee entlassen zu werden. blöd war mein vater nie.

das war aber nicht der grund, wieso mein vater nach europa wollte.

wenn mein vater und ich auch nur drei gene teilen, ging in etwa das in meines vaters kopf vor:

„boah ey, hier seh ich nie ne frau. und wenn, dann nur in begleitung ihres bruders. und in europa rennen jetzt die ganzen beatniks rum und die hippie-generation zeichnet sich auch schon ab. freie liebe! all die unmoralischen studentinnen! und in europa werd ich wohl auch genug verdienen, um mir den wein leisten zu können, den ein solches lotterleben braucht.“

und schon war er auf dem nächsten schiff.

ein paar details, die meine vermutungen in diese richtung unterstützen: mein vater war viermal verheiratet. zweimal davon mit meiner mutter (meine schwester und ich sind von den gleichen eltern, aber aus verschiedenen ehen). ich habe einen achtjährigen halbbruder und eine siebenjährige halbschwester. die jetzige frau meines vaters ist zwei oder drei jahre älter als ich. über seine geliebten wurde nie buch geführt.

wieso ich diesen post schreibe? naja, mein vater will mir seine harley nicht geben. die steht nicht etwa in seiner garage, nein, die steht in seinem zweiten wohnzimmer als dekoration und fängt staub.

das hat man davon, wenn man seinen sohn in einem land bekommt, in dem lesen und schreiben zur grundausbildung gehören. 🙂

so eine, nur eben die alte version
harley

Advertisements
Kommentare
  1. chara sagt:

    so lerne ich also meinen onkel kennen!

  2. Jeremy sagt:

    Hahaha ich musste bei den letzten Sätzen wirklich schmunzeln. Nicht schlecht die Taktik – aber wofür braucht ein Guru eine Harley? Sitzt doch eh nur auf der Züriwiese rum 😛

  3. soerli sagt:

    schade, dass er deinen blogg nicht liest…. dann würdest du die harley nach hause geliefert bekommen, in dein wohnzimmer. überigens die kleinen sind 7 und 5 also noch jünger.

  4. soerli sagt:

    ich glaube, die harley wird letzlich so oder so bei dir landen…. er will ja was von dir oder sie dann von uns…. die zeit erzieht die menschen, alle!

  5. redder sagt:

    Dann will ich sie nicht mehr 🙂

    Und mir reicht als rache sowieso, dass als erstes mein blog kommt, wenn man unseren familiennamen googlet 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s