schock-frottee

Veröffentlicht: Juni 26, 2009 in böse, bildung, erlebnisse, gender, kultur, leben, medien, reda, reise, sex, single, sinn, stil, zürich

heute morgen auf dem weg zum tram wär ich beinahe erblindet. sowas hab ich seit meinem urlaub in casablanca nicht mehr gesehen.

eine frau um die dreissig, die gucci-sonnenbrille (morgend um viertel vor sieben) in die haare gesteckt, luxushündchen auf dem arm und hochhackige riemchensandalen an den füssen, kam mir in beschwingtem schritt entgegen. die figur eigentlich ganz nett, ihr wisst schon, so mit richtigen hüften.

das an und für sich hätte meinem morgen eine kleine sinnliche note gegeben.

leider hat die dame ihre kurven in einen himmelblauen frottee-trainingsanzug verpackt. mit pinken streifen. sowas wird in marokko aus alten sowietischen nuklearabfällen hergestellt. das sorgt für verkehrssicherheit. niemand will mit seinem wagen in sowas reinfahren. ich bin erblindet.

ich hab die polizei gerufen. körperverletzung ist ein offizialdelikt!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s