hey mann, wo ist meine vorhaut?

Veröffentlicht: Juli 2, 2009 in böse, bildung, erlebnisse, familie, gender, geschichten, klugscheiss, kultur, leben, reda, Satire, sex, sinn, stil
Schlagwörter:

letztens sass ich im bad und dachte über religionen nach. muslims und juden sind beschnitten. ich bin wahrscheinlich einer der wenigen beschnittenen katholiken.

und da hab ich nochmals glück gehabt. denn sowohl muslime wie auch juden glauben an die auferstehung im fleische. das heisst, zum jüngsten gericht werden ihre körper erweckt und sie müssen antraben. möglichst vollständig.

der bund der juden mit gott hatte wohl damit zu tun, dass sie einen teil ihres körpers gott anvertrauten und hofften, ihn dann beim jüngsten gericht zurück zu bekommen.

wir christen hatten diese vorstellung auch mal. irgendwann dachten die christen aber, dass es gott wohl zuviel arbeit macht, die ganzen vorhäute vor dem jüngsten gericht wieder zusammenzusuchen. er muss ja auch noch die ganzen zerfetzten der kriege wieder zusammenkleben.

und seit dann auferstehen wir nur noch mit den seelen.

was bei mir die frage aufwirft, wo denn nun mein voraut ist. im spital, wo sie entfernt wurde? im himmel für vorhäute? im ewigen kreislauf der natur?

irgendwie fänd ichs schon gut, wenn ich die mal wieder bekomme..

Apfelringe4

das sind apfelringe. aber irgendwie passend, dachte ich mir….

Advertisements
Kommentare
  1. Jeremy sagt:

    Nicht verzagen, Jerry fragen. Die Lösung ist ganz naheliegend und ist eine künstliche Vorhaut für den Mann, der seine Vorhaut zurück will.
    Der Dealer von Vorhäuten, rückt die ja anscheinend erst am Schluss wieder raus, aber da machen Ihm die Amis einen Strich durch die Rechnung:

    http://www.viafin-atlas.com/shop.php

    😀

    Wenn du es getestet hast, will ich hier was drüber lesen und wenn es funktioniert, dann darf ich eine Woche an deinen früheren Guruplatz in Züri sitzen 😛 😀

  2. mann sagt:

    deine vorhaut wurde von serono zu einem medikament gegen ms verarbeitet. gutes gefühl, oder?

  3. d'Frou G. sagt:

    reedderrr … gopf nochehmol – glaubst du ich könne je wieder getrocknete Apfelringe so unbedarft wie bis anhin verzehren – herrimhimmelaberauch…
    ich geh mal hinter die getrockneten Vorhäute im Voratsschrank … knabber knabber knäuschen ist damit nun wohl auch erklärt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s