redder glaubt wieder an liebe

Veröffentlicht: Juli 10, 2009 in beziehung, bildung, erlebnisse, gender, geschichten, kultur, leben, liebe, reda, single, sinn, stil, tram, zürich

Heute abend im tram.

Sie sitzen nebeneinander.
Sie fluestert was in sein ohr. Er kichert.

Sie schauen gemeinsam aus dem fenster. Er nimmt ihre hand zwischen seine. Sie schaut ihm kurz in die augen. Drueckt seine haende und schaut wieder aus dem fenster.

Er dreht den kopf und knabbert an ihrem nacken. Jetzt kichert sie und versucht, ihren kitzligen hals in sicherheit zu bringen.

Er gibt nicht auf, bis sie kreischt und nach ihm schlaegt.

Jetzt lachen beide laut und sehen sich verlegen im tram um.

Die beiden sind weit ueber sechzig. Offenbar scheints fuer einige zu funktionieren…

Advertisements
Kommentare
  1. redder sagt:

    @dick: das ist eben einer der vorteile, wenn man redder ist: ich kann so kitschig, macho, schwul, sexistisch oder langweilig sein, wie ich gerade will 🙂

  2. Thommen sagt:

    Lieber Dick! Du kannst Dich gleich mit 30 umbringen! Du merkst nicht, dass Du wie ein Hetero gegenüber Schwulen reagierst!

  3. redder sagt:

    @thommen: ich will dich nicht enttaeuschen, aber in meiner jetzigen lebensphase bin ich gerade hetero 🙂

    Und ich glaube, dicks kommentar ist ironisch gemeint 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s