empathie ist scheisse

Veröffentlicht: Juli 26, 2009 in beziehung, bildung, erlebnisse, geschichten, klugscheiss, leben, liebe, reda, sinn, stil, terror

Natuerlich sollte jeder ueber mitepfinden und einfuehlungsvermoegen verfuegen. Das macht as leben ertraeglich und man achtet viel mehr auf die gemeinsamkeiten mit anderen menschen als auf die unterschiede.

Mich hingegen bringt meine empathie manchmal echt an den rand. Ich hab seit meiner fruehesten kindheit den defekt, dass ich den emotionalen zustand meines gegenuebers in mein eigenes empfinden aufnehme. Das ist ganz praktisch, weil ich so oft nur zum teil auf das zeugs hoere, was mir andere erzaehlen und mehr auf das achte, was sonst so rueberkommt.

Bei leuten, die ich sehr gerne hab, ist das manchmal aber auch ziemlich schwierig. Weil ich da die stimmung uebernehme. Wenn ich mit jemandem zusammenbin, der gerade leidet, brauch ich nachher manchmal stunden um die schwere wieder abzuschuetteln und zu meinen eigenen empfindungen zurueckzukommen.

Frueher hatte ich einen emotionalen wassergraben gefuellt mit opiaten um mich abzugrenzen. Aber seit einigen jahren stehen mir newusstseinsveraendernde sbstanzen einach nicht mehr als option offen.

Natuerlich hab ich einen inneren notfallknopf, um mich von einer sekunde zur anderen vom emotionalen universum abzuschotten. Den sogenannten „arschloch-schalter“. Nur will ich den nicht umlegen, wenn ich mit geliebten menschen zusammenbin.

Manchmal ist es einfach anstrengend, mitfuehlend zu sein. In menschenmengen werde ich oft mit fremden gefuehlen ueberschwemmt. Was wahrscheinlich ein grund fuer meine soziophobie ist.

Ach ja, und richtig wuetend kann man dann auch nicht mehr werden, weil man ja versteht, dass das gegenueber nicht ein arschloch sein will, sondern einfach nicht anders kann….

Jaja, das leben ist hart *jammer*

Advertisements
Kommentare
  1. stoeps sagt:

    Kann Dir zu 100% nachfühlen! Mir gehts genau so! Was hilft? Zu lernen sich abzugrenzen. Einfacher gesagt als getan. Aber wer hat einem bei der Geburt schon versprochen, das Leben sei einfach? Darum fühle ich weiter mit und versuche einfach daran zu denken, auch mal nur mich selbst zu fühlen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s