russinnen an einer fotoausstellung

Veröffentlicht: August 13, 2009 in böse, bildung, gender, geschichten, kultur, leben, liebe, reda, Satire, stil, zürich
Schlagwörter:

die geschichte hab ich mir extra für dick mo aufgehoben 🙂

ich belausche zwei russinen, vielleicht die gleichen wie damals im tram, eine junge, klassische slawische schönheit mit ihrer totalrenovierten und oben ausgebauten 45-jährigen freundin. wir sind an einer fotoausstellung einer zürcher szenegrösse. sie schlendern den bildern entlang, setzen sich dann auf ein sofa in meiner nähe.

ältere: und? was arbeität är?

jüngere: er macht chunst. er chat zuchunft mit bilder. er ist säähr tallentiert!

ältere (entsetzt): är chat kain geld?

jüngere: är chat schon bild verkauft! und  er chat gute kontakt.

ältere: är ist schweizer?

jüngere: nain, är ist lette.

ältere: du machst waiten weg von russische kleinstadt, heiratest fettes schwaain, lässt dich wieder schaiden, nur um lettischen chungerlaider in dain bett zu cholen? du hast keine russische sinn für realität…

jüngere: aber chat soooviel tallent!

ältere verdreht die augen und beginnt mit mir zu flirten, bis sie meine tätowierungen sieht und mich als „chreativen hungerlaider“ abstempelt.

ich kenn übrigens den jungen lettischen maler. sein ausgeprägtes „tallent“ liegt weniger auf der leinwand als auf dem leintuch

Advertisements
Kommentare
  1. Ruth sagt:

    Lustig. Aber warum reden zwei Russinnen miteinander deutsch?

  2. redder sagt:

    die eine war sicher weissrussin.

  3. Dick sagt:

    Chacha. Ich liebe diese Russinnen. Ich will mehr Russinnen.

  4. carlos sagt:

    früher waren es die thai girls, heute sind es die russenschlampen,… morgen?

  5. redder sagt:

    @carlos: es sind keine „russenschlampen“ sondern frauen, die ziemlich viel einsetzen, um ihre lebensziele zu erreichen. ich wollte dich mal sehen, ob du für deinen traum dein studium in novosibirsk aufgeben würdest, um hier jede nacht mit einem 30 jahre älteren mann zu vögeln. hä?

    man darf sich ein wenig lustig machen, aber aus dir spricht die verachtung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s