redder weiss es nicht

Veröffentlicht: August 16, 2009 in bildung, erlebnisse, geschichten, klugscheiss, kultur, reda, Satire, sinn, stil, terror

Jeder hat gewisse sachen, die er nicht ueber die lippen bringt. Fuer die einen ist es „stopp“, fuer die anderen „nein“ oder „ja“. Es gibt sogar leute, nicht „fischers fritz fischt frische fische“ sagen koennen.

Naja, ich konnte lange nicht sagen „ich weiss es nicht“. Nur schon daran zu denken, bereitete mir koerperliches unwohlsein.

Am schlimmsten wars, wenn ich auf jemanden anderen traf, der unter dem gleichen zwang litt.

Denn ich musste nicht nur alles wissen, ich musste alles BESSER wissen.

Ihr kennt sicher auch diese abende, wo man eigentlich friedlich irgendwo in einem cafe sitzen koennte, aber zwei idioten den ganzen spass verderben, weil sie sich um irgendein detail streiten. Ich war immer mindestens einer dieser idioten.

„Streit?“, hab ich gesagt, „das ist kein streit, das ist eine diskussion!“

Ich litt unter dem inneren zwang, recht zu haben und andere auch noch davon ueberzeugen zu muessen.

Wenn ich es mal NICHT wusste, konnte ich mir absolut plausible antworten AUSDENKEN, die dann oft einfach als wahrheit angenommen wurden….

Inzwischen empfinde ich es als ungeheuer entspannend, „ich weiss nicht, keine ahnung“ oder „ja was! So interessant“ zu sagen

Und selbst wenn ich es besser wuesste, muss ich nicht mehr darauf beharren.

Und natuerlich weiss ich es meistens besser 🙂

Advertisements
Kommentare
  1. Sandro Pfammatter sagt:

    Noch schöner: „Ich weiss das nicht, da war ich schon immer schlecht. Hast nicht DU in dem Gebiet…?“. Die Leute lieben einen danach. Und: sie finden einen auch noch interessant…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s