„hei, dein freund ist ein arschloch“

Veröffentlicht: Oktober 1, 2009 in böse, bildung, erlebnisse, gender, geschichten, klugscheiss, leben, liebe, reda, single, sinn, stil, terror, zürich

ich weiss, ich sollte mich tunlichst von meinen vorurteilen befreien. aber es gibt situationen, in denen ich bereits nach 30 sekunden weiss, dass ich es mit einem arschloch zu tun hab.

letztens traf ich eine alte flamme wieder. längst ausgegangen, nur noch freundschaftliche wärme ist da noch verhangen im raum. sie kam mit ihrem freund. naja, wenn mans genau nimmt, kam ihr freund mit ihr.

sie betreten das cafe, er führt sie mit einer hand in ihrem nacken an den tisch. er setzt sich hin, verliert keinen gedanken daran, dass wir, sie und ich, vielleicht einander gegenüber sitzen möchten. schliesslich haben wir uns lange nicht mehr gesehen.

ich mag ihn nicht. ich mag männer, die ihre partnerinnen im nacken fassen sowieso nicht. es hilft auch nicht, dass er ein offenes hemd mit seidentuch um den hals trägt. möchtegern iroquese und hochgeschobene pornostar-sonnenbrille. aber das sind nur äusserlichkeiten.

sie fühlt sich gehemmt, schaut bei jedem zweiten satz zu ihm, ob er auch alles gutheisst, was sie sagt.

und er quatscht ihr drein, verbessert ihre geschichten, obwohl er bei den ereignissen nicht dabei war. lässt sie nicht aussprechen.

in erster linie will er zeigen „sie gehört mir“.

jaja, er schreibt auch, aber hatte noch keine zeit für einen blog. ja, er ist auch ein wilder siech gewesen. ja, er hat sich auch schon überlegt, in die medien zu gehen, aber zur zeit arbeitet er noch bei dieser beraterfirma, schliesslich hat er wirtschaft studiert…

blabla.

irgendwann hab ich genug. sie ahnt es schon. versucht das schlimmste zu verhindern indem sie ununterbrochen quatscht. sie merkt schon, dass ich ihm nicht mehr antworte und nur noch mit ihr spreche. dann passierts. ich weiss ehrlich nicht, woher die worte kommen. ich bin sonst nicht so.

ich (beiläufig freundlich): hei, nur so, hast du schon bemerkt, dass dein neuer freund ein totales arschloch ist?

ich steh ins schweigen hinein auf, bezahle bei meiner lieblingsbedienung und gehe ohne ein wort.

ich war gemein? sie kennt mich. sie hätte wissen sollen, dass ich den kerl scheisse finde. wenn sie jetzt streit mit ihrem freund hat, oder er ihr verbietet, mich wiederzusehen, ihr problem.

ausserdem tuts mir immer weh, wenn ich eine gute, selbstständige frau am hemdzipfel eines selbstherrlichen macho-arschloches unterentwickeltem selbstwert und übergrossem ego und ohne jegliche selbstironie hängen sehe.

es gibt dinge, die einfach gesagt werden müssen….

Advertisements
Kommentare
  1. ugugu sagt:

    bist du dir da ganz sicher, dass die flamme aus ist?

  2. dez sagt:

    hei, was bist du selbstgerecht.

  3. redder sagt:

    @dez: danke 🙂 ich hab lange geuebt, bis ich es so locker hingekriegt hab. Aber in diesem post kommts so gar nicht richtig zur geltung. Leider. Ach ja. Anonym kommentieren zeigt mir doch, wie mutig du zu dir und deiner meinung stehen kannst. Aber herzlich willkommen in redders welt. Ich ma kritiker. 😉

  4. Thommen sagt:

    Ich sagte schon immer, Faschismus muss therapiert werden! In jeder Generation wieder! 😉

  5. fragmentjunkie sagt:

    hm, hm, hm, hm…also ob er ein arschloch ist, das kann man nicht so aus einer szene beurteilen. das finde ich ein bißchen unfair.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s