frauen und kameras

Veröffentlicht: Oktober 5, 2009 in böse, bildung, erlebnisse, gender, kultur, leben, medien, reda, Satire, sinn, stil, zürich

ich bin häufig abends mit meiner kamera im seefeld unterwegs. und ich staune.  es macht wirklich einen unterschied, ob ich meine total schlechte aber riesengrosse kamera mit mir rumschleppe oder nicht.

wenn ich an einem der clubs vorbeikomme, bei denen die leute draussen schlange stehen, werfen sich mir plötzlich irgendwelche szenegriiten in den weg.

wahrscheinlich denken sie, ich arbeite für tillate oder usgang.ch oder sonst für irgendeines dieser partyportale. sofort schnappen sie sich ihre beste freundin und posieren wie schon eine million andere partygänger auf diesen immergleichen bildern.

die männer schnappen sich IMMER die nächstehende blondine. und die blondinen lassen sich für vor die kamera auch angrabschen. schliesslich will man ja SPASS rüberbringen.

dann gibts aber die hartcore fotophilen. die posieren an einer hausecke, und wenn ich vorüber bin, rennen sie durch parallelstrassen um dann vor mir an der nächsten strassenecke völlig zufällig wieder rumzustehen. ich schwör!

und dann die richtigen stalkerinnen. die sprechen mich an, denken ich sei fotograf und mache sie berühmt. und lassen durchblicken, dass es mein schaden nicht sein soll…

ich lass in zukunft die kamera zuhause….

Advertisements
Kommentare
  1. diefrogg sagt:

    Zürich ist schon ein seltsames Pflaster!

  2. Klaus Maria sagt:

    Welche Ecken im Seefeld sind das?

  3. er wieder sagt:

    in deinen geschichten wirst du immer (unter allen möglichen und unmöglichen umständen) von frauen angemacht. ich glaub kein wort, hab dich ja auch schon gesehn 🙂

  4. rogerrabbit sagt:

    Wessen Kinder das wohl sind?

  5. animaxima sagt:

    na ja ich meine da frag ich mich doch, warum du eine total schlechte aber riesige kamera mit dir herumschleppst, wenn nicht aus dem einzigen grund, dass du eben willst, dass man dich mit dieser sieht. probiers doch mal mit ner kleinen guten und du bist alle möchte gern modells los, was du dann sicher doch wieder schade finden würdest…

  6. redder sagt:

    @klaus maria: ecke 0815, ecke razzia und dann noch vor dem totos.

    @animaxima: wir können uns keine kleinen guten kameras leisten. und ja, ich würds vermissen 🙂

  7. redder sagt:

    @ wieder: soll ich hier die ganzen geschichten erzaehlen, in denen ich nicht dauernd von irgendwelchen frauen angemacht werde? Tz, wer will denn sowas lesen. Und vorallem, wer will sowas schreiben? 🙂

  8. Frau W. sagt:

    Da hat mir doch neulich eine Szenegritte erzählt, dass sich im Seefeld manchmal ein Typ mit Fotokamera um die Ecken schleicht… warst du das? 🙂 Cooler Blog, bin entzückt..

  9. pixeldrawer sagt:

    Was heisst hier grosse, total schlechte Kamera? (Model?)

    Btw, ich laufe auch manchmal im Ausgang mit meiner Nikon D300 und dem grossen Blitz SB-900 (http://tinyurl.com/y8vn2kr) und werde nur vereinzelt angequatscht. Liegt das wohl daran, dass ich keine „kuulen“ T-Shirt anhabe mit PUA-Sprüchen?

  10. redder sagt:

    @pixel: sony irgendwas und attituede 🙂

  11. Thommen sagt:

    Kann mir mal eineR erklären, warum Frauen so komische Absätze an ihren Schuhen haben? Wenn die – egal mit wieviel cm Absatz – morgens früh zum Tram rennen, tönen die wie ein Maschinengewehr.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s