obszöner blümchensex

Veröffentlicht: Oktober 13, 2009 in beziehung, bildung, erlebnisse, gender, geschichten, klugscheiss, kultur, leben, liebe, reda, sex, single, sinn, stil, zürich

gestern im tram, zwei typen unterhalten sich:

„nein, mann, die sieht zwar wirklich scharf aus, aber die steht auf blümchensex. man darf nicht von der kleidung aufs bett schliessen.“

bei meinen „aufgeklärten“ kollegen und kolleginnen gilt kuschelsex offenbar als etwas zu vermeidendes, irgendwie anrüchig, fast schon obszön.

ein freigeist hat pornograph zu sein. naja, er muss wenigstens versuchen, sich im bett so zu geben, als kenne er keine grenzen. und wenns das letzte ist was er tut, er fickt heldenhaft das pornoklischee zu ende…

was mich überrascht, ist die ausschliesslichkeit. offenbar kommt es den wenigsten in den sinn, dass kuschelsex und karnickelmässiges rammeln und fantasievolle spiele während eines einzigen aktes stattfinden können.

oder sie kommen einfach zu früh, um variationen einbringen zu können.

witzig ist auch, dass gerade frauen sich dem sportficken verschrieben haben, um dem klischee des emotional beladenen geschlechtspartners zu entkommen.

„wir sind wild im bett, ob es uns spass macht oder nicht!“ scheint das motto zu sein. angefeuert durch möchtegern-tabubrechende frauenkolumnen, in denen mehr körpersäfte vorkommen, als die autorinnen in ihrem echten leben je vergossen haben.

keine dieser griiten käme auf die idee, dass auch ein mann manchmal nur in den arm genommen werden will.

naja, ich mag halt beides, je nach stimmung sogar am gleichen abend.

und hei, blümchensex ist nichts gruusiges. nur um mal wieder ein tabu zu brechen….

Advertisements
Kommentare
  1. Stoeps sagt:

    Der Beitrag, lieber Reda, würde auch für mich passen. In der Schwulenszene ist es ja noch um einen Deut extremer! Kaum eine Schwester, die nicht irgendwo zu Hause ein Lederoutfit, ein Latexdress, eine Gasmaske oder mindestens ein paar Handschellen und Bondageseile hat. Das kann ja auch mal lustig sein. Aber was gibt es eigentlich gegen unschubladisierten, erwartungsfreien Sex einzuwenden? Es einfach auf sich zukommen lassen (sorry das unfreiwillige wortspiel ;), aufeinander eingehen, die Stimmung spontan bei Schopf packen und das, was man tut mit inbrunst und echter Lust zu tun. Ohne irgendwelchen Stereotypen gerecht werden zu müssen. Schneller, höher, weiter beim Sex? Ohne mich, Jungs!

  2. Autarkis sagt:

    Stimmt. Ich denke Stoeps liegt richtig wenn er die Erwartungshaltung (und somit auch Planung unLeistungsorientiertheit) an Sex mit dieser Einstellung in Verbindung bringt.

    Offenheit bringts, manchmal ist ein Plan etwas gutes, aber wenn man immer nur plant artet Sex in Arbeit aus. 🙂

  3. martin sagt:

    obszöner blümchensex ? was ist das ? sex mit pflanzen ? voll krass mann

    Alder

  4. mann sagt:

    wow, ihr seid alle so aufgeklärt und offen (ausser alder). da ist unsereins schwer beeindruckt.

  5. m. aus z sagt:

    Soso 🙂

  6. pixeldrawer sagt:

    @redders

    Witzig wird’s erst, wenn du einer „ralligen Griitte“ (hui, netter Name) den Sex verweigerst. Dann kann sich darauf gefasst machen, dass sie entweder auf Vamp macht und dich vernascht oder aber sauer wird und einschnappt …

    Janu, ich bin halt kein connaisseur de femmes! 😀

  7. Benno sagt:

    Offenbar scheinen heutzutage gerade die Frauen ein Problem zu haben sich emotional zu binden. Anyway… Ich glaube onehin, dass das ganze geplappere in den Medien und in Zürcher Trams ziemlich wenig damit zu tun hat, was effektiv in den Schlafzimmern abgeht, geschweige denn sonst(wo) im Leben… 🙂

  8. canela sagt:

    ach ich mag beides: obszöner blümchensex und sanfter an-die-wand-knall-sex.

    manche männer machen sich viel zu viel gedanken, fickt doch einfach und schaut mal was passiert.

  9. Benno sagt:

    @canela: Genau! So soll es sein. Mal so und mal so und mal alles zusammen bzw. nacheinander… 🙂

  10. Stoeps sagt:

    @canela: „manche männer machen sich viel zu viel gedanken, fickt doch einfach und schaut mal was passiert.“

    Das wär dann kurz und prägnant formuliert, was ich eigentlich auch sagen wollte! 😉

  11. Autarkis sagt:

    Wie Stoeps bereits sagte war das was ich sagen wollte genau das was Canela gesagt hat. 😄

  12. Stoeps sagt:

    Beeindruckend wie hier die Männer zum Thema blümchensex diskutieren, bis Candela als Frau auftaucht und die Sache auf den Punkt bringt 🙂 Und schon sind wir uns alle einig! :)))

  13. m. aus z sagt:

    hmmm???

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s