redder ist gerührt

Veröffentlicht: Oktober 21, 2009 in beziehung, bildung, erlebnisse, familie, geschichten, kultur, leben, reda, sinn, zürich

ok, ich bin nicht besonders emotional. naja, schon, aber nie, also, nicht so oft, oder… ach scheisse.

gestern war ich echt gerührt.

meine beiden besten freunde (meine exfreundin und mein bester freund, aber das ist eine andere geschichte und soll ein andermal erzählt werden) erwarten ein kind, eigenbau, geliefert irgendwann im februar 2010.

da der name des kindes noch nicht ganz feststeht, läuft es unter dem arbeitstitel „D.“

nun, die beiden suchen noch nach einem patenonkel.

ich dachte ja, sie würden lieber jemand jüngeren nehmen. jemand, der nicht schon 60 ist, wenn der kleine furzkopf erwachsen wird. aber nein.

gestern fragten sie mich, ob ich götti werden will. ich solle es mir überlegen.

ich schaute nachdenklich drein. lehnte mich zurück. sagte: „hm, das will wohlüberlegt sein

dann schwafelte ich noch ein bisschen was von verantwortung etc.

„ich werds mir überlegen“, sagte ich gelassen.

dann ging ich raus und hüpfte einmal im kreis und kreischte. naja, ich grinste.

wer ein leben geführt hat wie ich, weiss, wieviel es mir bedeutet, wenn vernünftige menschen mir soviel beständigkeit zutrauen, dass sie mich als patenonkel für so ein kleines teil wollen.

natürlich werde ich mir alle mühe geben, den kleinen scheisser zu verwöhnen, ihm subversives gedankengut vermitteln und ihm am tag seiner geburt einen eigenen blog eröffnen.

sie haben mir verboten, ihn per implatat direkt mit dem web zu verlinken….

ich war auf jedenfall gerührt und hab mich riesig gefreut….

Advertisements
Kommentare
  1. Draven sagt:

    Gratuliere, Götti! 😀

  2. pipistrella sagt:

    dann gibt es nochmals einen babyblog mehr… halleluja…

  3. redder sagt:

    jaaahaha, aber wir schreiben ihn zusammen 🙂

  4. soerli sagt:

    kauf mal schon eine brio eisenbahn, ein visa-gloria-velo und ein pack pampers. gratulation. freu m ich für dich

  5. diefrogg sagt:

    Subversive Gedanken! Sehr guter Vorsatz! Versuche ich bei meinen zwei Gottenkindern auch immer. Und ich habe den Verdacht (ich gebe es ungern zu), Göttis können das tendenziell besser als Gotten!

  6. d'Frou G. sagt:

    … hach … schööön

  7. pixeldrawer sagt:

    Hm, und wenn er dann 16 geworden ist, nimmst du ihn in eine Bar mit und zahlst ihm alles was er trinken will. 🙂

    /me will das mit seinem Cousin machen … Chrr Chrr 😀

  8. themoshow sagt:

    ich kann dir aus eigener erfahrung sagen das das mit dem götti sein sehr cool ist und dir viele unvergessliche augenblicke bescheren wird..

    in der nzz war am wochenende gerade ein wie ich finde gelungener artikel zum thema..

    http://www.nzz.ch/nachrichten/panorama/noch_eins_hilfe_1.3884055.html

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s