redder in panama VIII: kaffee-paradies

Veröffentlicht: November 1, 2009 in bildung, erlebnisse, geschichten, klugscheiss, kultur, leben, reda, reise, sinn
Schlagwörter:,

ok, ich war nun in meinem leben an allen ursprungsorten der stoffe, die mein leben beeinflusst haben. ich war im goldenen dreieck, dem ehemals groessten opiumanbaugebiet, ich war in basel, bei hoffmann-la roche, und jetzt hab ich auch die kaffeeplantagen des mitteamerikanischen hochlands gesehen.

so sieht eine kaffeebohne aus, bevor sie erwachsen ist. hier ist sie gerade alt genug um zu sie pfluecken.

IMG_0483

dann kommt der reifungsprozess: wie bei menschen werden die kaffeebohnen erst geschmurgelt, dann gewundscht, dann gefriggelt und zum schluss ausgespuckt. das macht diese maschine hier:

DSC01609

ok, die schale ist ab, wir haben jetzt eine nackte frierende, aber noch aufrechte junge kaffeebohne. leider noch immer ohne geschmack.

jetzt ziehen wir ihr noch die duenne seidenhaut ab. stellen sie in die ecke und lassen sie 6 monate schmoren.

aber die gutherzige kaffeebohne wird immer noch nicht bitter. erst muessen wir ihr feuer unter dem hintern machen (roast), erst dann entwickelt sie geschmack.

woher ich das alles weiss? ich habe die kaffee-tour bei caffee  RUIZ mitgemacht. was ich da noch alles gelernt hab?

die italiener sind wimps und haben keine ahnung vom kaffee.

eine franzoesische roestung heisst soviel wie „wir haben den kaffee verbrannt“

grundsaetzlich hat niemand eine ahnung von kaffee ausser den panamenos. (naja, sie haben 8 der letzten zehn welttitel fuer kaffee gewonnen).

die italiener denken, die roestung sei der wichtigste schritt beim kaffee.

die panamenos denken, die zucht und die ernte seien die wichtigsten schritte beim kaffee.

ich denke, das trinken ist der wichtigste schritt beim kaffee.

DSC01614

ach ja, die panamesen haben zwar wirklich eine nase fuer guten kaffee. sie  koennen ihn wachsen lassen, sie koennen ihn ernten, sie koennen ihn roesten, aber sie koennen ihn einfach nicht zubereiten.

sie lassen ihn durch einen filter laufen, der aus der besten mischung ein waessriges etwas macht.

wir haben zum glueck eine french press…

french-press-coffee-maker

 

Advertisements
Kommentare
  1. fragmentjunkie sagt:

    hmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm, lecker 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s