nicht so tragisch

Veröffentlicht: November 18, 2009 in bildung, geschichten, klugscheiss, kultur, leben, reda, reise, sinn

philosophisches gespraech am abend.

ich: das ganze drama geht mir auf den sack

er: welches drama

ich: naja, die menschen, das leben, das universum und der ganze rest

er: ?

ich: ja, die leute machen viel zu viel drama. trennungen, job, liebe, todesfaelle. du weisst schon, der ganze pathetische scheiss. das ist alles karma.

er: ja, aber die leute leiden eben. und dem muessen sie ausdruck verleihen.

ich: alles egozentrischer schwachsinn. jeder nimmt sein leiden viel zu wichtig. die sachen, die man aendern kann, sollte man aendern, mit den sachen, die man nicht aendern kann, muss man sich sowieso abfinden. persoenliches leid, abgesehen von hunger und krankheit, ist ueberbewertet. in 100 000 jahren interessiert das kein schwein mehr. dann sind wir nur noch dreck und asche. also, wieso sich aufregen?

er: hm.

wir schweigen eine weile, trinken kaffee.

ich hole mein zerknuelltes zigipaeckli hervor und will mir eine anzuenden.

ich: WAAAAAAAAHHH! ich hab keine zigis mehr und der shop hat bereits geschlossen!!!!

er: ach komm, in 100 000 jahren interessiert das kein schwein mehr.

Advertisements
Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s