die mutprobe

Veröffentlicht: November 19, 2009 in bildung, erlebnisse, geschichten, klugscheiss, kultur, leben, reda, reise, Satire, sinn

naja, die letzte nacht in panama, und ich habs noch nicht geschafft, ueberfallen zu werden. ja, ich weiss, ich haette nach colon gehen sollen, da gibts ne ueberfall-garantie. aber die strassen dahin sind so schlecht.

aber natuerlich hab ich nichts gescheut, um einen spannenden blogbeitrag fuer meine leser zu schreiben.

ich stieg also mitten in der altstadt von panama-city in einem hostel mit jeder menge traveler (so hippiekacke mit gitarren und dreadlocks) ab. sehr nette leute, malerische lage etc. wirklich huebsch. und ein raucher-hostel…

ok, etwa 5 minuten von meinem  hostel entfernt gibts den besten kaffee in panama-city. ich mach mich also auf, schlendere durch dunkle gassen im nicht sehr reichen quartier. nichts geschieht. es sind nicht mal mehr leute unterwegs, obwohls noch nicht spaet ist.

ich komm unbeschadet und nicht ueberfallen im „coca-cola“-cafe an, trinke in ruhe meinen kaffee, spaziere dann noch ein wenig die avenida central entlang und mach mich wieder auf den rueckweg.

jetzt ist es wirklich dunkel, es gibt keine strassenlampen und der wind treibt zeitungsfetzen durch die muellverschmutzten strassen (enio morricone-musik „tuliluliluuuu— nananaaa“).

jetzt, denke ich kommt endlich mein ueberfall. und im gleichen augenblick hoere ich schritte hinter mir.

natuerlich drehe ich mich nicht um. das waere ein zeichen von schwaeche.

die schritte folgen mir, werden schneller.

ich behalte mein tempo bei, mein herz schlaegt mit 120 schlaegen in 53 sekunden. es ist stockfinster, das naechste licht an der kreuzung, etwa 30 meter entfernt.

ich schaffe es, bis zum licht zu kommen, bevor mich die schritte erreichen.

leider ist das etwa 12-jaehrige maedchen in schuluniform, das mich ueberholt, nicht der erwartete gegner.

naja, abenteuer lassen sich nicht erzwingen, und nervenkitzel findet man ueberall.

man braucht nur eine rege fantasie…

🙂

Advertisements
Kommentare
  1. Parcival sagt:

    Also, ich weiss jetzt nicht, ob eine rege Phantasie bei 12-jährigen Mädchen in Schuluniform das Richtige ist…

  2. theolounge sagt:

    Klingt interessant, Panama….wünsche gute Erlebnisse (keine Überfälle aber)…Gruss aus München

  3. Ramiro sagt:

    Kann ich nicht nachvollziehen, sorry
    Gruss Ramiro

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s