„..nicht so viele auslander“

Veröffentlicht: November 26, 2009 in bildung, erlebnisse, kultur, leben, medien, reda, Satire, sinn, stil, zürich

mein lieblingsgoldjäckchen, die blonde russin, ist offenbar aus dem seefeld weggezogen. heute mittag hab ich sie mal wieder im tram getroffen, mit freundin.

goldjäckchen: „ich muss immer parkplatz finden hier, ist schwär“

freundin: „wie gefällts dir in feldmeilen?“

goldjäckchen: „ist viiel schener. nur zum einkaufen muss ich jedän tag in die stadt, aber ruddi (ruedi, nehm ich an) hat jetzt grosses chaus fur mich und tatjana (die tochter, hoff ich)“

freundin: „besser als im seefeld?“

goldjäckchen: „viiel bessär. chat gute nachbarschaft, weisst du. nicht soviele auslander, nur simon estes, er ist schwaaarz. aber er macht oper, ist nicht gefehrlich.“

freundin: „aber das seefeld ist ja auch nicht die schlechteste adresse“

goldjäckchen. „das ist vorbai. jetzt wohnen nur noch auslander da.“

freundin: „ausländer?“

goldjäckchen: „meine alte haus ist jetzt voll von deitschen!“

Advertisements
Kommentare
  1. mirjam sagt:

    hahahah 🙂 er macht oper, ist nicht gefehrlich

    sehr gut… wirklich sehr gut!

  2. Annubis sagt:

    poa redder ich dachte als linke sogge darf man ned gemein gegen ausländer sein (auch wens deitsche sind)? ich glaub das linkssoggig is bei dir reine tarnung ;P

    • werauchimmer sagt:

      ist etwa dasselbe wie die deutschen mit den niederländer… selbst ganz linke deutsche machen witze über niederländer… ist zwischen ch und de dasselbe.

  3. […] “… nicht so viele Ausländer…” […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s