recht auf unzufriedenheit

Veröffentlicht: Januar 4, 2010 in böse, bildung, erlebnisse, geschichten, klugscheiss, kultur, leben, reda, Satire, sinn, zürich

am ersten januar stand ich auf, und hatte keine milch für meinen kaffee.

ich machte mich auf, morgens um acht am stadlehofen (an 365 tagen im jahr geöffnet!) milch zu holen. nur um an ein schild zu geraten, dass mir mitteilte, es sei erst ab 10 uhr geöffnet.

dann musste ich meinem ferienkater ohrentropfen einträufeln, worauf er schrie und jammerte und mich den ganzen tag hasste.

ach ja, die tropfen haben den weg nicht in seine ohren gefunden.

dann verkrachte ich mich noch schnell mit einer guten freundin und kein schwein schickte mir neujahres-smsen.

ich fand die welt scheisse. und ich durfte mich wohl auch ein wenig scheisse fühlen.

neujahresblues.

abends traf ich dann freunde.

einer hat über weihnachten obdachlose betreut, denen es echt scheisse ging, der andere kam gerade von irgendeinem nützlichen hilfsprojekt aus palästina zurück, wos den menschen auch noch viel schlechter geht als selbst den obdachlosen hier.

irgendwie sollte mir das wohl sagen, dass es scheissundankbar von mir war, unzufrieden zu sein. schliesslich hatte ich ja alles.

und natürlich fühlte ich mich noch viel verschissener, da ich nun zu allem anderen auch noch undankbar war….

das jahr KANN nur besser werden

Advertisements
Kommentare
  1. pipistrella sagt:

    hätte ich nicht überall newsletter abonniert, hätte ich auch keine neujahrswünsche erhalten…im fall…
    wir können also gemeinsam klönen. sollen die hilfsbereits wieder zurück gehen und weiterhelfen, denen die es nötiger als wir haben, dann können wir ohne schlechtes gewissen weiter jammern.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s