billige brüste

Veröffentlicht: Januar 13, 2010 in beziehung, bildung, erlebnisse, gender, geschichten, klugscheiss, kultur, leben, liebe, medien, reda, sex, single, stil
Schlagwörter:, ,

meine geschätzte bloggerkollegin michèle binswanger vom „mama-blog“ hat heute eine diskussion über silikon-brüste angeregt. wahrscheinlich inspiriert durch den bösen artikel über ladinas vorbau.

ich hab doch nun schon einige brüste in meinem leben gesehen. pralle, nicht ganz so pralle, jüngere und ältere. und wirklich, bis auf ganz wenige ausnahmen haben mir ALLE gefallen.

mir gefallen auch ladinas wohl eher weiche brüste sogar ziemlich gut, soweit ich sehen kann. und die haben schon als futtertrog gedient…

ich kann verstehen, dass frauen gerne volle pralle brüste hätten, oder kleine straffe. ich kann mir auch vorstellen, dass brustvergrösserungen gut für das selbstwertgefühl einer frau sind.

ich hab überhaupt keine moralischen oder ästhetischen bedenken. und mit den neuen eigenfett oder salzwasserbeuteln ist es auch ökologisch vertretbar (Green Peace attestiert den neuen produkten einen guten „Green Boop-Print“).

aber die getunedten dinger, die ich in der hand gehabt habe, fühlen sich einfach nicht echt an.

naja, wird manch einer sagen, sie SIND ja auch nicht echt.

vielleicht hatte ich nur billigstbrüste aus der ukraine oder m-budget-brüste aus taiwan in der hand, aber wirklich wohl fühlte ich mich nicht damit.

das hat in erster linie damit zu tun, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass meine zärtlichkeiten den weg durch den plastik bis ins herz finden.

ich denke immer, frauen mit gemachten brüsten seien ein wenig genussbehindert. aber das ist wohl eine rein männliche form der betrachtung.

trotzdem, liebe frauen. wenn ihr eure oberweite renovieren oder ausbauen wollt, sucht den grund dafür in euch selbst. wenn ihr euch damit wohler fühlt, werdet ihr trotz einer brustvergrösserung geliebt.

die meisten männer, die ich kenn, schauen sich zwar gerne frauen mit oberweiten-boostern im film an. oder sie zeigen sich auch gerne auf einer party in begleitung eines wandelnden silicon-valleys.

nur, wenns ums handanlegen geht, ziehen meine freunde das naturprodukt, in seiner naturgegebenen form, vor.

gross wie kürbisse und genau so weich..

Advertisements
Kommentare
  1. kbx sagt:

    Machen wir uns nichts vor: der Artikel „Sieg der Schwerkraft“ und seine Aufmachung (Titelseite!) war der absolute Tiefpunkt des Blick am Abends. Es wird schwierig, das zu unterbieten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s