ein wenig klassenkampf

Veröffentlicht: Februar 3, 2010 in bildung, klugscheiss, kultur, leben, medien, Politik, reda, Satire, sinn, stil, terror, zürich

Wirtschaftskrise. überall werden leute entlassen. hier eine kleine lohnrechnung:

Um einen mitarbeiter mit 20 000 franken lohn weiterzubeschäftigen, müssen 4 mit 5000 franken lohn entlassen werden.

Selbst wenn er doppelt so gut ist wie diese, muesste er wöchentlich 80 stunden arbeiten, um seinen job zu rechtfertigen, die doppelte durchschnittliche wochenarbeitszeit.

Hält er sich für vier mal so gut wie einer der 5000 franken verdient, hat sich das problem erledigt.

Dann zahlt die krankenkasse, weil der typ zum psychiater sollte…

Merci gerry, dass du mich an die basics erinnert hast 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s