unsicher beim date

Veröffentlicht: Februar 16, 2010 in böse, bildung, foto, geschichten, klugscheiss, kultur, leben, medien, reda, sex, stil, zürich

früher war ich ziemlich unsicher. vorallem, wenns um sex ging.

damals, als teenager, konnte ich mich ein dutzend mal mit einer frau treffen, bevor ich das thema sex ansprach oder, gott behüte, den ersten schritt machte.

das hab ich inzwischen überwunden.

gestern traf ich mich auf einen kaffee mit einem 25 jährigen model. und ich hatte dieselben schwierigkeiten wieder.

versteht mich nicht falsch. ich hätte sie in den ersten zehn minuten fragen können, ob sie vögeln will. DAS hätte mich keine überwindung gekostet.

ich hab feuchte hände gekriegt, gestottert und kettengeraucht, aber ich habs nicht auf die reihe gekriegt, sie zu fragen, ob ich sie FOTOGRAFIEREN darf.

naja, da fehlt mir eben die erfahrung.

also hab ich weiter rumgedruckst, aus verlegenheit geflirtet und bin dann nach zwanzig minuten unverrichteter dinge wieder abgezogen.

beim vögeln wärs mir ja auch egal, ob ich versage.

aber beim fötelen nicht gut genug zu sein, würde zur zeit mein ego noch ziemlich anschlagen…

„f..f..f..f…f..fötelen?“

Advertisements
Kommentare
  1. pixeldrawer sagt:

    Hehe, man könnte es vergleichen wie mit den Jugendlichen, die sich Schämen weil sie einen zu kleinen haben. Nur weil du keine Studio-Kamera à la Hasselblad hast, kannst du geniale Bilder genauso mit einer Kompaktkamera machen, also keine Ausrede.

    Mein Tipp: http://www.photocritique.us/2006/10/25/street-photography-101-charmed-life/ Lass dich davon inspirieren.

    Natürlich ist es einfacher wenn du mit der fetten Kamera antanzt, weil du von den Leuten eher als Profi *hüstel* wahrgenommen wirst.

    Mein Tipp für Porträt: Einfach drauflos ballern und mit der Person reden, du darfst ruhig flirten, sie fragen was sie vom Typen am anderen Tisch hält … äääh, ok das nicht.

    Wenn du noch mehr Tipps (technisch, kreativ dürftest du schon sein) brauchst, le’me know!

  2. jomaab sagt:

    Ich gebe meinem Vorredner recht.

    Außerdem musst du bedenken, dass sie ein Model ist. Sie steht also gerne im Mittelpunkt und wird vor allem gerne abgelichtet.
    Und Fragen kostet doch nichts, so bist du „nach zwanzig minuten unverrichteter dinge wieder abgezogen“ und das ist doch eher deprimierend, weil du dich jetzt nur fragen kannst „Wieso habe ich nicht gefragt?“…

    Toj, toj, toj fürs nächste mal 😉

    Und zeig uns dann ruhig das Resultat!

  3. redder sagt:

    okok, aber ihr wisst ja nicht WAS für bilder ich machen will

    • pixeldrawer sagt:

      Nacktbilder? Reda, wenn du das vorhast, dann übernimmst du dich verdammt stark.

      Und das machst du dann sicher nicht nachdem du zwei Wochen mit der Kamera herumgespielt hast. Du musst dein Material kennen, es spüren, den Charakter wissen. Ausserdem wirst du brutal auf die Schnauze fallen und enttäuscht sein, wenn dein Ergebnis nicht wie die Bilder von Hamilton aussehen.

      Reda, zuerst dein Material kennen und zwar blind! Ich mein das wörtlich. Dann kannst du mal normales Porträt und vielleicht dann Akt.

      • redder sagt:

        hei, mir soll fotografieren spass machen, ich will kein profi werden. ausserdem hab ich kunst studiert und kann einen bildausschnitt wählen. und hamilton ist wääääk. newton auch. ich will was ganz anderes 🙂 orientiere mich eher an uwe kempen

  4. jomaab sagt:

    WAS für Bilder sollen es denn werden?

  5. pixeldrawer sagt:

    Du, ich habe _keine_ Kunst studiert und hab’s trotzdem einigermassen im Griff. 😛

    Die meisten Kunststudis sind dann ein wenig … abgehoben und machen „Kunst“, die ich dann nicht verstehe und mich frage, ob sie wissen wofür eigentlich der Autofokus gut ist. Siehe Fotomuseum … da frage ich mich manchmal (ok, eigentlich ziemlich oft bei der zeitgenössischen Kunst) WTF die sich dabei gedacht haben?! WIE können die Bilder ausstellen die ich sofort lösche?!

    Erklärung erwünscht!

  6. redder sagt:

    ich mache keine kunst, wenn dann mach ich lieber pornographie 🙂

  7. pixeldrawer sagt:

    *facepalm* Und dann motzt man wieder über diese Jugend mit nichts anderem als Sperma im Hirn. Redder, du bist aber junggeblieben!

    Anyway, send the pics!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s