rauchverbot: die gute seite

Veröffentlicht: Februar 22, 2010 in bildung, geschichten, klugscheiss, kultur, leben, reda, Satire, sex, single, stil, supersingle, zürich

supersingle und ich sitzen auf dem balkon, füsse auf dem geländer.

er: „das rauchverbot ist nicht nur schlecht….

ich: „wieso? alles gesundheitsnazis! unsere eltern haben auch geraucht und wir sind nicht so schlecht rausgekommen…“

er: „ja, aber rein abschlepptechnisch…..“

ich: „???“

er: „du baggerst eine raucherin in der kälte vor der tür an, wo halt die raucher rumstehen, da ist es sowieso sozialer und so…“

ich: „yup…?“

er: „und irgendwann will die ganze klique weiter, dann nimmst du sie beiseite und sagts: ich hab noch weisswein zuhause und bei mir können wir wenigstens drinnen rauchen…

Advertisements
Kommentare
  1. Pascal sagt:

    wo ist der „i like-button“?

  2. pixeldrawer sagt:

    Was ist am Rauchverbot eigentlich gut? Genau, ich stinke weniger wenn ich nach Hause komme.

    Da ich aber selbstgedrehte Rauche, friere ich mir im Winter länger die Finger ab! Dafür kann ich im Sommer länger draussen (wo weniger die Musik das Diskutieren verhindert) reden.

    Btw Reda, dreh sie dir selber, da rauchst du nur noch 3/Tag.

  3. frenchie sagt:

    immer schön sasha grey in einem artikel über das rauchverbot zu sehen 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s