gemachte brüste

Veröffentlicht: April 15, 2010 in bildung, erlebnisse, foto, gender, klugscheiss, kultur, leben, medien, reda, sex, sinn, stil, zürich
Schlagwörter:, ,

nach meinem kleinen shooting mit playmate nomi fernandes

kam auf meinem facebook-profil die diskussion um schönheitschirurgie auf.

naja, ich halte die empörung und die verachtung, die da oft durchscheint, für etwas heuchlerisch.

vorallem männer, die meinen „das fühlt sich doch nicht natürlich an!“, outen sich als nicht besonders sexuell erfahren. jede brust fühlt sich anders an. der ausdruck „natürlich“  kann also nicht wirklich eine ergrabschbare grösse definieren.

und frauen, die auch kein geld scheuen, sich mit fitnesszenter, cremchen und makeup von ihrem natürlichen aussehen zu entfernen, lästern über andere, die dasselbe geld für einen schönheitschirurgen aufwenden.

jugendlichkeitszwang und körperkult sind begleiterscheinungen unserer zeit. wer sie verleugnet, verleugnet die welt, wie sie ist.

und natürlich menschen, die trotz diverser schönheits-ops noch immer unsicher und unglücklich sind.

jaha. aber die wären eben auch OHNE die op unglücklich. nur reicher.

natürlich gibt es menschen, die eine gewisse sucht nach schönheitsoperationen entwickeln und kein mass mehr kennen.

wer sich gummiboote als lippen wünscht, muss sich damit abfinden, wenn jemand reinsitzen will.

genauso können brüste von der grösse von teenagerköpfen (nur voller) zu spontanen basketballspielzügen führen.

auch ist es vielleicht unglücklich, wenn eine frau ihren körper für ihren mann aufpimpt, und der dann seine midlifecrisis trotzdem mit einer 20-jährigen auslebt.

wer an seinem körper rumbastelt, egal ob mit piercings, tattoos oder schönheits-ops, solls für sich selbst tun.

aber eben, wenn sich die person mit ops wohlfühlt in ihrem körper, wer will da moralisch urteilen? ich nicht.

wems nicht gefällt, solls lassen.

vielleicht sollte man auf rückenschäden achten:

Advertisements
Kommentare
  1. jedem das seine und wie gesagt, wer keine andern sorgen hat…!! aber es sieht einfach doof aus

  2. Annubis sagt:

    es gibt nichts hässlicheres als gemachte brüste. ich sag jetzt mal 95% der gemachten brüste sieht man sofort und nur ein paar ganz wenige wurden wirklich von guten ärzten gemacht wo man nix sieht.

    ne du ich bin und bleib naturalist ;P

  3. prediger sagt:

    http://www.prosieben.ch/tv/red/videos/beauty-wahnsinn-1-red-video-210110-1.1350060/

    Ich würde da gerne moralisch urteilen, aber die Frauen haben nicht mehr Hirn als ihre implantate selber…

  4. Roger sagt:

    55 years old woman had a heart attack and was taken to the hospital.
    Whilst on the operating table she had a near death experience.
    Seeing God she asked „Is my time up?“
    God said: „No, you have another 43 years, 2 months and 8 days to live.“
    Upon recovery, the woman decided to stay in the hospital and have a face-lift, liposuction, breast implants and a tummy tuck.
    She even had someone come in and change her hair color and brighten her teeth!
    Since she had so much more time to live, she figured she might as well make the most of it.
    After her final operation, she was released from the hospital.
    While crossing the street on her way home, she was killed by an ambulance.
    Arriving in front of God, she demanded, „I thought you said I had another 43 years to live. Why didn’t you pull me from the path of that ambulance?“

    (You’ll love this)
    God replied: „I didn’t recognize you!“

  5. […] ich hatte meinen post über schönheitschirurgie gepostet. da gings um titten. mit bild. von […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s