minirock-zupferinnen

Veröffentlicht: April 25, 2010 in bildung, erlebnisse, gender, geschichten, klugscheiss, kultur, leben, reda, Satire, sex, sinn, stil, zürich

ein freund und ich sitzen bei der chuchi am wasser, trinken kalten kaffee und schauen den frauen beim flanieren zu.

er: „wieso die wohl miniröcke tragen?

ich: „willst du dich beschweren?“

er: „nein. naja, eigentlich schon.“

ich: „?“

er: „weisst du, wenn eine frau einen mini trägt, und sich darin wohl und sexy fühlt und das geniesst, nichts schöneres….“

ich: „und?“

er: „wenn sich aber ein mädchen zuhause vor dem spiegel in einen mini wirft, im kopf nur ihren angebeteten und dann rausgeht und rausfindet, dass sie nicht nur die blicke ihres angebeteten auf sich zieht, und darunter leidet, hab ich mitgefühl.“

ich: „mhmh“

er: „das ist schlimmer, als wenn ich jeans anziehe, in denen mein hintern scheisse aussieht.“

ich: „dann schau weg.“

er: „kann ich nicht. und schon gar nicht bei den minirock-zupferinnen. die griiten, die dauernd mit einer hand den rocksaum runterziehen und gar nicht glauben können, dass der rock schon so kurz war, als sie ihn anzogen.

jedes zupfen zieht noch mehr blicke auf den rock, weil jeder mann denkt. „wenn die was verdecken will, muss es was zu sehen geben“. ausserdem sind frauen mit den händen am rocksaum irgendwie sexy.

trotzdem: ich fühle mit. jedes zupfen zieht auch ein wenig an meinem herzen….

„der war doch zuhause nicht so kurz!“

Advertisements
Kommentare
  1. Minirock? Ich bin dafür, ganz klar!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s