scharfe macho-rituale

Veröffentlicht: Juni 27, 2010 in bildung, erlebnisse, gender, geschichten, klugscheiss, reda, Satire, sinn, stil, zürich

Ich kenns noch von frueher: wer hat den laengsten? wer kann am weitesten seichen?

Spaeter dann: wer kann sein bier am schnellsten exen? wer schafft die meisten shots, ohne zu kotzen? wer kann am schnellsten rasen? etc.

eine weitere version hab neulich im thai-restaurant um die ecke erlebt.

Schon beim bestellen:

Freund 1: ein rotes curry, aber scharf!

Freund 2: ein gruenes curry, aber die thai-version, nicht das fade zeugs fuer euro-weichschnaebler!

Ich: ein sweet/sour mit poulet und extra ananas!

Ein leicht irritierter blick meiner freunde.

Das essen kommt.

Freund 1 probiert. Nimmt noch einen loeffel vom chili-oel.

Freund 2 probiert gar nicht erst nicht erst, sondern schuettet gleich zwei loeffel ultrascharfe fischsauce in sein curry.

Freund eins kontert, indem er von den frischen thai-chili nimmt und direkt daraufr herumknabbert.

Beide haben inzwischen rote koepfe und schwitzen. Freund 2 knabbert auch an den frischen thai-chili.

Jetzt gehts noch darum, wer zuletzt nach dem wasser greift

Ich muss diesen macho-wettbewerb beenden. Das kann ich nur, wenn ich gewinne.

Ich greife langsam nach der sojasauce, schuette die ganze flasche ueber mein sweet/sour, nehm eine erste gabel voll und meine herausfordernd:

„So, jetzt esst mal sowas, ohne mit der wimper zu zucken!“

Ich hab gewonnen…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s