polanski ist nicht frei

Veröffentlicht: Juli 13, 2010 in böse, bildung, kultur, medien, Politik, reda, stil, terror
Schlagwörter:

wer eine dreizehnjährige unter drogen gesetzt und vergewaltigt und dann denkt, er habe mit 42 tagen gefängnis seine busse getan, ist nicht frei.

roman polanski muss schon jede menge ärztlich verschriebene drogen nehmen, um sich morgens im spiegel ertragen zu können.

herr polanski wird auf seinem sterbebett sein leben an sich vorbeiziehen sehen, und nicht seine filme. und das ist ziemlich übel.

polanski hat jede menge unterstützung von „freunden“, die ich nicht mal mit der klobürste anfassen würde. und mit denen muss er seine zeit verbringen.

polanski muss polanski bleiben, bis er ne überdosis schluckt oder sich eine flinte ins gesicht hält.

ist das strafe genug? nein. in jedem rechtstaat gehört ein erwachsener vergewaltiger ins gefängnis, bis er seine strafe abgesessen hat.

ach ja, so als detail: polanski hat die kleine anal vergewaltigt,  damit sie nicht schwanger wird. verhütung eines vergewaltigers.

hier noch was zu kulturschaffenden polanski-verteidigern:
https://redders.wordpress.com/2009/09/28/polanski-und-die-heuchlerischen-arschlocher/

sieht aus wie george bush:

Kommentare
  1. Diana sagt:

    danke für diese klare Ansage. Es ist erschreckend, wieviele Menschen hierzulande der Ansicht sind, es sei ein Kavaliersdelikt, wenn man ein Mädchen mit Drogen vollpumpt und vergewaltigt. Mir ist teilweise echt übel geworden beim Leser von Kommentarspalten.

  2. Mirja sagt:

    Der Mann ist einfach widerlich.

  3. Genau. Tod für alle Verbrecher! Oder steinigen, wie im Iran. Verjährbarkeit ist sowieso für ’n Arsch. Das Justizsystem sollte Rache als oberstes Ziel haben, und nicht das Wohl der Gesellschaft.
    Und Tod für Kinderschänder ist ja schon lange Anliegen aller extrem rechten Gruppierungen!
    Am besten treffen wir uns alle am 8.RFD in Gera und diskutieren darüber!


  4. Anbei der Link zur Front!

  5. domeisen sagt:

    danke reda…………balsam fürs herz

  6. christian sagt:

    Ich wür so Züüg lösche, isch nur Propaganda, egal wie mers kommentiert, zudem gits backlinks für sie.

  7. Polanski hat sich strafbar gemacht – klare Sache. Aber, und das wird an seinem Fall auch wieder besonders deutlich – Geld ist durchaus ein effektiver Schutz in dieser Gesellschaft vor Strafe.

  8. Marschner sagt:

    Merkwürdig! Keiner nennt ES beim Namen. Es geht doch nicht mehr um Polanski.
    Zitat: Die Bundesrätin Widmer-Schlumpf begründete die Entscheidung: „Es geht nicht darum, über Schuld oder Unschuld von Roman Polanski zu befinden. Sondern darum, die Nicht-Auslieferung zu begründen.“

    Es geht um die Nichtauslieferung. Also, wer in Deutschland vergewaltigt, bekommt in der ach so toleranten Schweiz, bei den Gutmenschen, den Kopf gestreichelt?
    Diese Frage klingt zynisch, weil die Geschichte zynisch ist. PUNKT. Greetings from Berlin

    • politur sagt:

      Naja, wir Deutsche haben Polanski auch nie ausgeliefert oder aufgrund des Haftbefehls in Deutschland verhaftet. Wir sind auch mitschuldig. Polanski genießt in Duetschland Ansehen.

  9. samuelblaser sagt:

    Mir ist einfach nicht klar, was man sich verspricht durch Schuldigsprechen, Strafen, Einbuchten, andere für ‚Arschlöcher‘ halten.
    Soll das etwas eine Grundlage sein für Mitgefühl, so dass es weniger Vergewaltiger gibt?
    Das Gegenteil ist doch der Fall.
    Je mehr Druck, Angstmache im gesellschaftlichen System, desto mehr Nährboden für ‚Perversionen‘ und Herzlosigkeit.

    • redder sagt:

      @samual: naja, wenn wir in einer idealen welt leben würden, wenn menschen enfach so lernen würden, bräuchten wir keinen rechtsstaat.

      aber wir leben nun mal in einer welt, in der ein promi mehr rechte hat als eine normalo. da muss man schon mal die klappe aufsperren.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s