Suchergebnisse

liebe im tram

Veröffentlicht: März 16, 2010 in bildung, erlebnisse, geschichten, leben, liebe, reda, sex, single, sinn, stil, tram, zürich

vorhin im tram, ich hab die kopfhörer drin, aber keine musik drauf. ein mann und eine frau sitzen neben mir. er spricht eindringlich auf sie ein… er: „und es wirklich schön, dass ich dich endlich mal wiedergesehen hab. es ist, als sei keine zeit vergangen. ich fühl mich dir verbunden wie vor zwei jahren!“ sie […]

showdown im tram

Veröffentlicht: September 29, 2009 in beziehung, bildung, erlebnisse, gender, geschichten, leben, reda, stil, terror, tram, zürich

ein blick. nein, nicht die zeitung, so richtig mit den augen. gestern im tram. rein zum zeitvertreib übe ich mich im blickduell mit arroganten tussen im tram. normalerweise gewinne ich in den ersten fünf sekunden. aber gestern fand ich eine ebenbürtige gegnerin, eine hübsche rothaarige um die 30. die regeln: man darf nicht lachen oder […]

tramcrash

Veröffentlicht: Dezember 29, 2008 in erlebnisse, geschichten, leben, medien, reda, stil, terror, tram, zürich

Ich bin krank, wie alle, die ich kenne. Irgendeine fiese grippe. Und da ich meine grippe-ninja-antikoerper nie unbewaffnet in den kampf schicke, schleppte ich mich heute nach der arbeit noch in die apotheke, um munition zu holen. Auf dem rueckweg, mein kopf fuehlte sich bereits wie ein ballon an, setzte ich mich in den 15er. […]

gemütlich im tram

Veröffentlicht: Juni 7, 2008 in erlebnisse, gender, reda, tram, zürich

einen vorteil hat die euro 08: ich konnte heute während des eröffnungspiels ganz gemütlich mit der tram rund um die stadt fahren. das ist aber nicht der einizige vorteil. irgendwie kam ich mir vor wie in diesem alten siebzigerjahre science-fiction „planet der frauen“. naja, eigentlich war das gar kein richtiger science-fiction…. auf jedenfall war ich […]


im tram, zwei teenager streiten sich. als er aussteigt, schreit sie ihm hinterher: „lutsch doch meinen Finger, du PIEP“ das PIEP kommt nicht von mir, das war ihre idee. äuserst kreativ, find ich. so kann sich der beschimpfte gleich selbst die für ihn schlimmste beschimpfung einsetzen. ausserdem ist fingerlutschen in diesem zusammenhang irgendwie obszön. wortwörtlich […]


heute in der badi. er, ca 20 und tätowiert. er: „ey mann, du bisch doch dä vom blick“ ich: „jep, meh vom blick am abig“ er: „ey, mir sind facebook-fründe scho lang!“ ich grinse freundlich er: „ich han di schomal gse im tram, und im blick. häsch voll de nikotin-teschter gmacht, huere kraass. ich han […]


naja, ich hab ein ziemlich ausgeprägtes sendungsbewusstsein. und trotzdem bin ich manchmal überrascht, was bei den leuten draussen ankommt. „du bist ja gar nicht der arabische supermacho, den ich erwartet habe“, meinte eine fb-freundin, die ich in einem cafe zum fotoshooting traf. „du quatscht ja gar nicht die ganze zeit und bist eher zurückhaltend“, fand eine […]

saft im stengel

Veröffentlicht: Februar 15, 2010 in beziehung, bildung, geschichten, klugscheiss, leben, liebe, reda, Satire, sex, single, sinn, stil, tram, zürich
Schlagwörter:, ,

ein paar sonnenstrahlen erreichen die stadt und die jugend dreht durch. im tram, vorne sitzen zwei mädchen, um die sechzehn, hinten zwei typen. girl 1: „so geil, die sonne. da kann ich endlich aufwärmen!“ girl2: „und wieder geile kleider tragen“ typ1: „ja, aufwärmen, da wird mir richtig heiss!“ beide mädchen verdrehen die augen. typ2: „ja, […]


ich sitz im tram, hinter mir zwei mädchen, so um die 18. sie reden über sex. girl1: „er isch voll geil. isch krass. drümal i einere nacht!„ girl2: „nei, so geil! aber du nimmsch ja pille nöd. nemed ihr gummis?“ girl1: „nei, wäääk. die sind huere gruusig, so glibberig (schüttelt sich) und gsend us wie […]


gestern im 4er Tram. eine junge blonde deutsche und ihr schweizer chef und/oder arbeitskollege. er: „du machst jetzt weiterbildung?“ sie: „ja, für den nächsten karriereschritt unerlässlich“ er: „reicht es nicht, dass du blond bist und susi heisst?“ er (lacht sehr laut): „HAHAHA, EINE BLONDE SUSI KANN DOCH AUCH SO KARRIERE MACHEN“ die anderen Fahrgäste rücken […]