Archiv für die Kategorie ‘allgemein’

spruch des tages

Veröffentlicht: Februar 19, 2008 in allgemein, kultur, reda, Satire, spruch des tages, zürich

„…unterdrückte wahrheiten haben die unangenehme angewohnheit, wieder aufzutauchen. meistens gabs einen grund, sie zu unterdrücken: wir fanden sie einfach scheisse. „


der sanfte poet wird heute 50! proudly on this stage: Ice-T & Body Count

künstler sind überbewertet

Veröffentlicht: Februar 11, 2008 in allgemein, medien, Politik, reda, Satire, stil, zürich

nicht nur jetzt, wo wiedermal einige millionenbilder geklaut wurden, nein, immer schon wurden kunst und künstler überbewertet. nehmen wir aber erst mal das aktuelle beispiel: da wird kunst geklaut, und die einzigen, dies wirklich interessiert, sind die versicherungsgesellschaften. sollte da bei uns nicht eine alarmglocke schrillen?

ich hatte vor einiger zeit diese auseinandersetzung mit einem bekannten, der mir wirklich ohne ein fitzelchen scham erklärte, kunst und künstler seien wichtig für die entwicklung einer gesellschaft, kunst erreiche millionen von menschen. meiner erfahrung nach erreicht kunst gerade mal 2% der menschen. werbung erreicht millionen von menschen und verändert deren verhalten.

er insistierte, dass künstler immer die ersten einer neuen gesellschaftlichen strömung seien. ich sagte ihm, dass das wohl daran liege, dass die meisten künstler querulanten und misanthropen seien…

nehmen wir nur mal die schweizer kunstszene. da ist es scheissegal, was du machst, da ist es wichtig, wen du kennst.

das erste mal ist scheisse

Veröffentlicht: Januar 30, 2008 in allgemein, erlebnisse, liebe, reda, sex, single, stil, zürich

nun ja, man hat sich durch die balz-rituale gekämpft, die erste gehemmte annäherung hat stattgefunden. es ist spät abends, man ist bei ihr zuhause.

sie hat zwei gläser rotwein getrunken, und der DVD läuft eigentlich nur als hintergrundgeräusch.

und jetzt fangen die schwierigkeiten erst an.

krampfhaft versuchst du dich zu erinnern, welche unterwäsche du morgens angezogen hast. warens die mit den bleicheflecken aus der wäscherei in kambodscha? oder die fadenscheinigen aus dem ausverkauf?

ich weiss, als mann sollte man sich solche gedanken tunlichst verkneifen, aber so ists nun mal. du entschuldigst dich und gehst zur toilette, um schnell nachzuschauen. glück gehabt, es ist das einzige paar boss-unterwäsche, das du besitzt. und da wir in zürich sind, ist es nicht mehr ganz neu….

auf dem weg zurück kommt sie dir im korridor entgegen. ihr steht dicht voreinander, das licht aus der küche schimmert in ihrem haar.

das ist der moment, in dem du glücklich bist. du nimmst sie in die arme, küsst sie, und irgendwie landet ihr im schlafzimmer.

das ist der moment, wo du nicht mehr glücklich bist.

wie kommst du bloss aus den engen jeans, ohne wie ein idiot auf einem bein herum zu hüpfen? sie bedeutet dir was, und du willst alles perfekt machen!

vergiss es.

inzwischen habt ihr euch eurer kleider entledigt, und deine aufmerksamkeit wechselt zwischen dem geruch ihrer haut und dem gedanken, wo zum teufel du die gummies hingepackt hast.

ab einem bestimmten punkt versucht sich dein hirn auszuschalten. aber die angst, womöglich zu früh zu kommen, hat sich hartnäckig in deinem kopf festgesetzt. und natürlich reicht schon alleine die angst beinahe aus, ihre bettwäsche vollzuspritzen…

zum glück brauchst du dir um die kondome keine gedanken mehr zu machen, sie hats irgendwie geschafft, zwei hinzulegen, ohne dass du es bemerkt hast.

boaaah, denkst du, zum glück die billigen, die sind so dick, dass du nicht gleich losschiesst, wenn dein willy in die nähe von körperwärme kommt.

nun, ihr habt euch vereinigt, und dir reicht das eigentlich schon. du willst gar nichts anderes, als sie ganz in deiner nähe zu spüren, rund um dich herum.

aber natürlich beginnt sie sich zu bewegen, wie das beim sex halt so ist.

du denkst an deine steuererklärung, an deinen hauswart in reizwäsche, an einen helikopter.

mit einem überraus romantischen „huere siech“ füllst du den gummie. nach siebenundreissig sekunden.

nun hast du zwei möglichkeiten: erstens, du jammerst, entschuldigst dich, und lässt dich auch noch trösten, nachdem du sowieso ziemlich mitleiderregend abgeschnitten hast…

oder, du drehst dich auf den rücken, setzt dein breitestes grinsen auf und sagst. „war ich gut, baby?

bei meinem erlebnis dieser art hatten wir am nächsten tag muskelkater vom lachen.

und hier der trost: die frauen wissen, dass das erste mal nicht immer überragend ist, und beim zweiten mal ist alles besser.

zudem mein tipp: nimm dich, den sex, deine performance und überhaupt die welt nicht so ernst.

das nächste mal: wenn willy nicht will

boy_girl.jpg

schuhe sind psychoaktiv

Veröffentlicht: Januar 18, 2008 in allgemein, kultur, reda, sex, stil, zürich

..ich bin endlich hinter das geheimnis der schuh-industrie gekommen. schuhe verändern das bewusstsein.

wenn ich zum beispiel meine doc martens nehme: selbstbewusst, fordern, raumnehmend und immer mitten rein

nehme ich meine sneakers: flexibel, witzig, verspielt und agil

nehme ich meine italo-wildleders: cool, zurückhaltend, leicht arrogant, manipulativ und machtbewusst

denselben effekt habe ich bei frauen beobachten können:

flip flops: natürlich, ein bisschen verträumt, emotionaler

sneakers: kumpelhaft, humorvoll, mutig und überraschend

pumps (nicht hoch): selbstbewusst, rational,  etwas distanziert, glatt

highheels: verspielt, offen, erotisch (ob eingebildet oder nicht) und  stolz

also, zeig mir deine schuhe, und ich sag dir WER DU GERN WÄRST 😀

was mir diese schuhe wohl sagen wollen?

black_patent_boots.jpg

spruch des tages

Veröffentlicht: Januar 10, 2008 in allgemein, kultur, spruch des tages, zürich

„…lieber grosser fisch im kleinen teich, als kleiner fisch in der friteuse…“

s glück

Veröffentlicht: Januar 9, 2008 in allgemein, medien, musik, reda, zürich

so schnell als hinweis, dass die unglaublich guten alten säcke wieder die bühnen unsicher machen, züri sowieso, west erst recht!

gesamt bundesrat

Veröffentlicht: Dezember 13, 2007 in allgemein, kultur, medien, Politik, reda, wahlen, zürich

neues-bild.jpg

demokratie rules!!!! danke CVP& FDP

Veröffentlicht: Dezember 12, 2007 in allgemein, medien, Politik, reda, wahlen, zürich

YEEPEE-I-EEEEHH mein grundvertrauen in die schweizer demokratie ist wieder hergestellt 🙂

*indianertanz*

herr blocher, es tut mir leid, aber sie sind politisch ein arsch. dafür können sie nichts, sie sind halt so. nichts desto trotz müssen sie nun die zeche bezahlen, sie und ihre lächerliche partei von angsthasen und fremdenhassern…..

tschau blocher tschau, nicht weinen, gell!

blocher.jpg

und vielen dank an die CVP und die FDP

eine weitere community- leiche

Veröffentlicht: Dezember 6, 2007 in allgemein, kultur, medien, zürich

..naja ich bereite eine weitere community-leiche wor. wie bereits bei myspace, second life und anderen communitiess. zur zeit ist facebook bei uns im office inflationär. und ich bin voll dabei, 24/7 online und jede menge communikation…

und ich weiss genau wie’s enden wird: In ein paar wochen lässt die begeisterung nach und ich vergesse mein passwort, logge nie mehr ein und so.

was bleibt ist ein toter account und jede menge spam, der meine mailbox verstopft.

so what? wenns bis dann spass macht, hat es sich bereits gelohnt.

kommt auch zu facebook 

und besucht mich

bis bald