Archiv für die Kategorie ‘web 2punkt0 (update folgt)’


 

und die antwort:


seit ich bei den medien arbeite, lerne ich jede menge news-junkies kennen. natürlich ist das zwanghafte mailabrufen noch die weichste droge, überaus weit verbreitet in der gesellschaft. auch das zwischendurch-20min.ch-surfen gilt als guter stoff. nachrichten schauen ist sogar gesellschaftlich geduldet!

die hardcore-junkies haben aber alles direkt, quasi intravenös, über blackberry oder iPhone. sie schlafen nie länger als 3 stunden, dann brauchen sie ihren nachschub….

und wies nicht anders sein könnte, die süchtigsten dealen auch gleich wieder mit ihrem stoff. per facebook-status, twitter, blogs und messenger verbreiten sie aufbereitete und mit schwachsinn gestreckte news an den endverbraucher.

es ist ein teufelskreis!

als therapie hilft nur TeleTop schauen oder auf der  youme.net website surfen.

aversions-therapie


alle twittern. naja, alle journalisten. eigentlich nur alle technophilen journalisten. und die twittern eigentlich auch nicht mehr so oft.

aber dafür twittern jetzt ganze zeitungen! naja, sie schleudern einfach links zu artikeln, die man sich auch per rss-feed direkt auf den desktop holen könnte. und wer twittert bei den grossen zeitungen?

natürlich die technophilen journalisten, die bereits einen persönlichen twitter-account und einen twitter-account für ihren blog haben…

und sie followen sich alle gegenseitig. ich denke, wenn mans zusammenzählt, sind es fünf twitterer, die fünfundzwanzig twitter-accounts betreiben.

dann kommen noch die fünf profi-blogger dazu und ein paar nerds, die code-sequenzen und kryptisches nerdzeugs austauschen. oder allen mitteilen, dass sie gerade in hannover aus dem zug gestiegen sind und es dort auch regnet.

aber twittern ist relevant, weil, ich habs in der zeitung gelesen. ich schwör. twitter ist das nächste ding! und bis dahin twittern  wir halt im kreis….

der hier twittert auch:

vogel1


Wissenschaftler der schwedischen universitaet Dingens haben herausgefunden, dass facebookprofile zu maximal 70% mit den realen personen dahinter uebereinstimmen. So luegen frauen meistens ueber ihr alter, maenner ueber ihr aussehen und ihre groesse. Models, schauspieler/innen, c-promis und szenis luegen der studie nach ueber ihren bildungsgrad, ihre kreativitaet und ihre intelligenz

(Fuer unseren wissenschaftsjournalisten g.)


meine freunde regen sich wahnsinnig auf, weil nun die facebook-daten einer drittfirma gehören und „nicht mehr sicher“ sind.

facebook-daten waren nie sicher. auch google-suchprofile sind nicht sicher. wer sein leben aufs netz stellt, sollte sich damit abfinden, dass die daten frei sind. freie information bedeutet nämlich genau das.

wer seine saufbilder in sein facebook stellt, muss sich nicht wundern, wenn sie irgendwo wieder auftauchen, auch wenn er nur wenigen erlaubt, sie anzusehen.

wer so doof ist, und jede facebook-applikation anklickt (green pet, vlentines kiss, snowball-ding etc), hats nicht anders verdient, als dass seine vorlieben an werbedatenbanken verhökert werden.

das netz ist nicht sicher. aber freiheit und sicherheit haben sich selten vertragen. alle die jetzt nach mehr kontrolle über ihre daten rufen, haben das grundprinzip des netzes nicht verstanden. das einzige, was deine daten schützt, ist, dass die weltweite rechnerleistung nicht mit dem weltweiten datenaufkommen fertig wird. so ist das aufbereiten der daten gar nicht wirklich möglich.

dann sit da noch die werbung, die auf dein persönliches datenprofil abgestimmt ist. aber so what? ich werde sowieso mit ads zugeschüttet, wieso dann nicht mit werbung zu themen, die mich wenigstens interessieren?

naja, überlegt, was ihr im netz tut und schreit nicht nach zensur und kontrolle!


einige leute haben sich die mühe gemacht, die besten blogbeiträge der letzten zeit zu sammeln und zu archivieren.

natürlich haben sie tausende von meinen beiträgen übernommen. 🙂

wenn euch langweilig ist, oder wenn ihr einfach mal ein bischen gute beiträge lesen wollt, klickt doch einfach auf

blogbibliothek

und gönnt euch ein zwei zeilen 🙂

redders ninja gif

Veröffentlicht: Januar 5, 2009 in kultur, medien, reda, stil, web 2punkt0 (update folgt)

alt, aber witzig

redderswelt

 

mach dir ein  eigenes hier


wie alle pressefuzzis muss ich auf ende jahr einen rückblick veröffentlichen. so kann man das ganze jahr nochmals verwursten, ohne wirklich arbeiten zu müssen.

der beliebteste post dieses jahres:

zürich für anfänger    (hier die ganze serie)

 

sex war auch immer gefragt:

liebe, sex & ambilvalenz (hier die ganze serie)

 

statussymbole scheinen die leute zu beschäftigen:

geile statussymbole

 

und meine tramgeschichten

voll anal, ey (alle tramgeschichten hier)

 

so, und sonst könnt ihr selber durchsuchen 🙂

es schneit

Veröffentlicht: Dezember 13, 2008 in reda, web 2punkt0 (update folgt)

es schneit endlich auch bei mir auf der seite 🙂

facebook ist krieg

Veröffentlicht: Dezember 12, 2008 in böse, bildung, medien, stil, terror, web 2punkt0 (update folgt), zürich
Schlagwörter:,

facebook ist krieg:

– wenn dich jemand nicht mag, nimm all seine freunde auf deine freundesliste und sei nett zu ihnen

– poste peinliche kinderbilder deiner feinde

– kommentiere jeden statuswechsel

– tagge deinen gegner in wildfremden bildern (fotos von den gorillas im zoo, von der zusammenkunft des grüebbacher jodelvereins etc)

– schicke jede applikation, die je erfunden wurde und lade in die unmöglichsten interessengruppen ein.

– empfiehl ihn leuten, die dir total auf die nerven gehen.

das sollte fürs erste reichen