Mit ‘erfolg’ getaggte Beiträge


ich zahle den preis des erfolgs. naja, nicht meines erfolgs. der erfolg meiner freunde kostet mich ein vermögen.

wenns früher eine wohnung zu zügeln oder zu räumen gab, hab ich einfach eine freunde angerufen. dann gabs ne zügel- oder räumparty (wenn jemand gestorben war, mit trauriger irischer musik von den pogues) und alle haben spaghetti gegessen, möbel geschleppt und toiletten geputzt.

das war ökonomisch und unterhaltsam.

inzwischen sind alle meine freunde dauernd am arbeiten, für einen kafi muss man sich wochen im voraus bei ihren sekretären (ja! sekretären, meine freunde sind alles genderneutrale gleichberechtigungskireger) und für eine wohnungsräumung muss ich einen räumungsdienst anstellen.

für ein vermögen.

ich such mir neue freunde, die noch  tudieren und ein spaghettiessen für einen angemessenen tageslohn halten!


wann findet man raus, dass mans wirklich geschafft hat? das man eine respektable persönlichkeit ist?

das alles im leben genau so gelaufen ist wie’s sollte und dich an den punkt gebracht hat, wo der erfolg nicht mehr zu leugnen ist?

all das hat man erreicht, wenn der kiosk im haus extra deine zigarettenmarke nur für dich bestellt und eine andere marke, die vielleicht von hunderten weniger erfolgreichen menschen geraucht wird, aus dem regal verbannt, um platz für deine kippen zu machen,

ha, ich hab meinen platz im zigiregal, nur für mich.

keine der da arbeitenden damen fragt mich nach meiner marke, das päckli liegt schon bereit, wenn ich zur tür hereinkomme.

DAS ist wahrer status.

imfall.