Mit ‘katholiken’ getaggte Beiträge

katholisches kirchenfenster

Veröffentlicht: April 22, 2010 in böse, bildung, geschichten, kultur, leben, medien, Politik, reda, Satire, sex, terror
Schlagwörter:,

das ist kein fake

„lasset die kinderlein zu mir kommen“


gestern an einer 1.augustfeier wurde ich mal wieder in eine religionsdiskussion verwickelt. angefangen hats mit dem thema sonntagsarbeit und irgendwann sind wir bei den religionen an und für sich angelangt.

mein gegenüber: ein bayer, der seit etwa zwanzig jahren in zürich lebt und bereits etwas alkoholisiert ist.

er: „….der mohamedaner an sich kann einfach nicht friedlich leben. der muss expandieren. ich will ihnen nicht zu nahe treten, herr Labbri, sie sind ja hier in unserer kultur aufgewachsen und sprechen schwizerdüütsch (im gegensatz zu ihm). aber schon deren ihr prophet sagt: ergreife das schwert und bring die ungläubigen um!“ (ein beifallheischendes nicken in die runde der anderen rechten wirrköpfe)

ich: „naja, soweit ich den koran gelesen hab, steht da nichts drin von „ungläubige umbringen“, aber ich halt auch kein mohamedaner (das wort hab ich seit den 70ern nicht mehr gehört).

ich bin römisch-katholisch aufgewachsen und getauft. ich war sogar messdiener (jaja, lacht nur. redder im weissen kleidchen mit bimmelglöckchen bei der messe)“

er: „ja mei, dann müsstet ihr doch unsere sichtweise verstehen, schliesslich leben wir in einem christlichen land.“

ich: „naja, eigentlich leben wir in einem demokratischen land, indem grundsätzlich trennung zwischen kirche und staat herrscht“

er: „ja, aber die fanatischen versuchen ja alle anderen zu töten!“

ich: “ als mitglied der mächtigsten und wohl blutrünstigsten aller religionen kann ich die anstrengungen der Islamisten nur belächeln. selbst wenn sie jedes jahr ein 9/11 veranstalten sollten, brauchen sie noch mindestens 200 jahre, um den opferzahlen der katholischen kirche auch nur nahe zu kommen.

zudem sind sie auch nicht besonders geschickt in der auswahl ihrer feinde. die fanatischen deppen pissen der USA ans bein. und die schlagen natürlich zurück. nur das die amis schon in den kollateralschäden mehr leute umbringen als in allen anschlägen der islamisten umkamen. da sind die leute, die sie WIRKLICH umbringen wollten, noch nicht mal mitgezählt.

oder sie bringen sich gegenseitig um. die meisten opfer islamischer anschläge sind weder christen noch juden, es sind muslims. die suniten killen die schiiten und umgekehrt. aber das kennen wir ja auch aus den reformationskriegen. die Iren haben das ja tief in ihre religiöse praxis eingebunden. aber vielleicht sollten die Iren den islamisten mal das geheimnis des zeitzünders verraten, dann bräuchten die sich nicht dauernd auch noch selbst in die luft zu sprengen.

naja, wenn ich allah wär und krieg führen wollte, würde ich den auftrag wohl eher den amerikanern geben.“

stille.

er: (räuspert sich) dann sind sie also nicht religiös? glauben sie denn an gott?“

ich: (schon richtig in fahrt) gott ist völlig irrelevant. wenn ichs nur schaffe, ein anständiger mensch zu sein, weil ich mir aus angst vor der hölle in die hose scheisse, oder weil ich mir den himmel davon verspreche, ist das nix wert. das wär in etwa so, als wenn ich als kleiner bub nur brav bin, weil ich sonst von papa eins hinter die löffel kriege oder damit mama mich in den arm nimmt. das hatte vielleicht vor zweitausend jahren seine berechtigung, jetzt sollten wir langsam erwachsen werden.“

ich stehe auf und gehe. ich hätt noch einiges zum judentum, dem ältesten mafia-netzwerk der welt oder zu den buddhisten, den erhabenen egoisten (dein leiden ist dein karma, da musste durch alter) zu sagen gehabt.

genug klugscheiss für heute 🙂