Mit ‘madonna’ getaggte Beiträge

vampire!

Veröffentlicht: September 2, 2008 in böse, bildung, erlebnisse, geschichten, leben, musik, reda, stil, terror, zürich
Schlagwörter:, , , ,

noch ein letzter nachtrag zu madonna:

gestern an der bushaltestelle, zwei jungs, so etwa 12:

junge 1: die ist echt schon 50!!

junge 2: nö, ist sie nicht. meine oma ist fünfzig, madonna ist auch schon alt, aber sicher erst 35!

junge 1: nein, es stand im blick am abend! 50!

junge 2: glaub ich nicht.

junge1: meine mutter sagt, dass die frischzellen kriegt , um so jung zu bleiben..

junge 2: frischzellen?

junge 1: ja, meine mutter sagt, die nehmen blut von babys und spritzen das. dadurch bleiben sie jung.

gruseliges schweigen…

wenn madonna mit sechzig immer noch so aussieht, werde ich ihr persönlich einen pfahl ins herz treiben!

Madonna:


ich war am madonna-konzert! ich war dabei! und ich hab leute gesehen, die leute getroffen hatten, die schwören, sie hätten madonna mit dem opernglas gesehen. sie war da, auf der bühne, glaub ich.

ich hab ungeheuer scharfe bilder vom seichgelben rivella-stand, sechzig hinterköpfen und einer halben grossleinwand.

naja, die show war superprofessionell, bis ins letzte detail. das ganze konzert hatte in etwa soviel sexappeal wie papa schlumpf und soviel rock’n’roll wie die kastelruter domspatzen. selbst die tänzer in ihren kostümen (eine mischung aus SM-fantasie und science-fiction) brachten da keine erotik oder wenigstens atmosphäre rein.

es war einfach zu plastic, zu organisiert. keine spontane aktion auf der bühne, keine seele. da halfen die wirren kabbalabotschaften beim letzten stück auch nicht mehr.

was mir gefallen hat?

das stück „vogue“, ein intermezzo von eurythmics und der balkan-pop gegen ende  der show. aber dafür hätt ich nie 150 eier ausgegeben. (ich hatte gratis-tickets..)

später, an marc’s mad sommergrill kam dann die diskussion auf, ob man mit 50 um jeden preis so aussehen muss wie mit 20.  ich hab in den letzten tagen einige frauen getroffen, die sagten, sie würden viel geben, um mit 50 noch so auszusehen wie madonna.

ich weiss nicht recht. ich glaub, ich will dann keine freundin, die mit fünfzig oberarme wie ein schmied und einen hintern aus stahl hat. vorallem will ich keine, die eine hälfte des tages stereoide fressend im fitnesscenter hockt und bei der ich die stimmung raten muss, weil botox die mimik umgebracht hat.

ach ja, gestern ging dann auch noch meiner persönliche öko-bilanz den bach runter. die idee, anstelle einer vorband mit 10 militärkampffliegern 10 tonnen treibstoff über dübendorf in die luft zu brennen, war grandios. die flugschau wär nur noch durch eine „live-robbenbaby-abschlachten“-show zu schlagen…

die waren auch da, die ganze familie:

ou madonna!

Veröffentlicht: August 28, 2008 in kultur, medien, musik, reda, sex, stil, zürich
Schlagwörter:,

naja, am samstag geh ich (und 69 999 andere) die alte hupfdohle anschauen. die zeit macht alles relativ: vor 25 jahren hätt ich meine linke hand dafür gegeben, madonna live zu sehen (die rechte hätt ich ja noch gebraucht). und heute find ich sie ein wenig peinlich, die oma.

ausserdem bin ich in dübendorf gross geworden. also, der ort stimmt, die frau stimmt, nur die zeit ist ein vierteljahrhundert daneben….

ich denke, die tante könnte mit würde altern, ansonsten sieht sie in fünf jahren aus wie cher: eine silikongefüllte, gestraffte kamel-ledertasche

was solls, ich geh mit meiner liebsten dahin, also ist wohl alles gut. die mag ich nämlich, und dafür lässt sich auch ein wenig hupfdohle ertragen. und ich werde sicher material zum bloggen nach hause bringen.

damals hätt ich nich nein gesagt: