Mit ‘spiritualität’ getaggte Beiträge


madonna ist weg, und letzte woche ist auch ihr kabbala-guru wieder aus unseren gefielden verschwunden. vorher hielt er es aber noch für notwendig, ein seminar zu seinem verständnis der jüdischen geheimlehre kabbala  abzuhalten. und natürlich sind alle servelat-promi-esoteriker eingetroffen, um an weisheit zu gewinnen.

naja, erstmal IST die kabbala eine esoterische, also eine GEHEIMlehre, was eigentlich öffentliche wörkshops, interviews und selbstdarstellung ausschliessen würde. das heisst, wenn man etwas davon begriffen hätte.

die esoterischen lehren verschiedensten kulturen werden nur an eingeweihte weitergegeben, um es unreifen idioten zu verunmöglichen, einen ZIRKUS daraus zu machen. nun gibt es natürlich schriften, die einen teil der kabbala zugänglich machen. ohne gründliche anleitung eines mentors, eines lehrers der aus der langen tradition der kabbalisten kommt, ist es aber einfach nur etwas weisheit, die man auch von jedem kalenderblatt lesen kann.

kabbala ist eine lehre der worte, frequenz und zahlen. es ist die lehre der worte der macht, ihrer zusammensetzung, ihrer inneren logik und vor allem ihrer frequenz, wenn sie denn ausgesprochen werden. die interpretation der heligen schrift in aramäisch und hebräisch ist nur ein kleiner teil. und um die weisheit des alten testaments und des talmuds zu begreifen, braucht man keine geheimlehre…

zudem ist die kabbala eine patriarchale hermetische schule. das heisst, sie wurde von männern aufgebaut und ausgelegt. und das hat überhaupt nichts frauenfeindliches. es ist nur so, dass esoterische ansätze sehr oft das biologische wesen des adepten berücksichtigen. es gibt esoterische wege, die kein mann beschreiten kann, weil ihm das körpergefühl dafür fehlt. und genauso ist es umgekehrt. es gibt auch wege, die von beiden geschlechtern beschritten werden können.

kurz, wer sich aus modegründen mit dingen beschäftigt, die er/sie für spirituell hält, die aber eigentlich esoterisch sind, ist zwar ein suchender, kommt aber nur schon wegen der falschen motivation nicht einen schritt weiter.

wer sich mit esoterischen halbwahrheiten interessant machen will, geheimnissvoll und spirituell, ist einfach ein idiot und könnte gleich zurück in die katholische kirche. die verstehen sich sehr gut auf schein und macht.

esoterik und spiritueller wachstum haben nicht viel gemeinsam. ausser, dass sämtliche esoterischen wege eine spirituelle reife voraussetzen, damit keine idioten mit heiligen dingen rumkasperln. ob freimaurer, schamanen, kabbalisten oder hexen, sie haben alle etwas gemeinsam, wenn sie ihr handwerk ernst nehmen:sie vermitteln kein wissen ohne verantwortungsgefühl und keine macht macht ohne mitempfinden.

spiritualität ist der geistige und ethische wachstum, also der teil der dir sagt, was du machen sollst und warum. esoterik ist die schule davon, wie du mehr bewirken kannst, nach innen, wie nach aussen. und es ist immer von vorteil, wenn man weiss, warum man etwas macht, bevor man das werkzeug in die hand bekommt.

die meisten menschen die ich kenne, mich eingeschlossen, kämpfen schon dauernd, sich mit ihren bereits vorhandenen werkzeugen nicht wie ein elefant im porzelanladen zu verhalten. der einzige mensch, den ich kenne, dem ich zutrauen würde, mit esoterischem wissen verantwortungsvoll umzugehen, ist der dalai lama. und der verzichtet darauf. warum wohl? weil er eben einen spirituellen grad erreicht hat, den wir uns kaum vorstellen können.

so, genug gewettert und gepredigt 🙂