Mit ‘st gallen’ getaggte Beiträge


sonntagabend, ich steig kurz in den zug zwischen HB und stadelhofen.  im zug mit mir hängen eine million teenager, die gerade vom open air st. gallen zurückkamen.

bei mir kamen die erinnerungen hoch!

budget: nachdem du dich für ein zelt entschieden hast, um geld zu sparen, findest du heraus, dass das billig-ticket, das du auf ebay ersteigert hast, eine fälschung ist.

geselligkeit: wildfremde menschen, die dich euphorisch umarmen, bevor sie in dein zelt kotzen

abenteuer: wildfremde menschen, die dich nicht umarmen, bevor sie in dein zelt kotzen

gemütlichkeit: zum einschlafen das feine plätschern des urin-bächleins hören, das an deinem zelt vorbeifliesst (wenn du glück hast)

spiritualität: dein nachbar, der auf LSD die ganze nacht mit gott redet

fashion/lifestyle: die lässige tätowierung, die auf deinem arsch prangt, wenn du verkatert aufwachst

musik: die bands, an deren auftritt du dich nicht mehr erinnern kannst, von denen du aber in zwanzig jahren stolz deinen kindern erzählst

gemeinschaft: am zweiten tag stinken alle gleich

sex: mit deiner neuen bekanntschaft, die erst dabei einschläft, dann wieder aufwacht, dich umarmt, bevor …(siehe geselligkeit)

hilfbereitschaft: du beatmest eine verlorene seele, bringst sie zu sani-zelt. auf dem rückweg merkst du, dass sich der/die arme auch noch gleich deine brieftasche gegrabscht hat, um die arztrechnungen zu zahlen…

hach, goood old times