Mit ‘suizid’ getaggte Beiträge

egozentrik und selbstmord

Veröffentlicht: April 15, 2009 in böse, bildung, geschichten, kultur, leben, reda, stil, terror
Schlagwörter:,

heute beim gemütlichen mittagsmahl kamen wir aufs thema selbstmord. nachdem wir die appetitlichen details von „vor den zug werfen“ abgehakt hatten, fand ich, dass selbstmörder egozentrische arschlöcher sind.

es gibt sicher depressive, die sich das leben nehmen. aber in den meisten fällen ist es entweder ein vorwurf (ihr seid sooo gemein) oder aber reine egozentrik. ein familienvater, der sich umbringt, weil er schulden hat oder in irgendeinen skandal verwickelt ist, halte ich für genauso dämlich, wie eine ehefrau, die sich vergiftet, weil ihr mann fremdgeht.

klar, leiden ist nicht messbar. aber wer sein leiden so inszeniert, dass daraus ein grund zum sterben entsteht, ist ein vollidiot. nie käme es einem hungernden in der dritten welt in den sinn, sich theatralisch aufzuhängen. denen ist das leben zu wertvoll.

sterben tun wir sowieso. also lasst uns die zeit bis dahin irgendwie angenehm durchbringen….